« Projekte
Photoelektronen-Spektroskopie an dünnen Oxidschichten: TP A4
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Im Teilprojekt A4 wird die elektronische Strukturen dünner oxidischer Schichten mittels winkelaufgelöster Photoemissionsspektroskopie (ARUPS) bestimmt. Der Schwerpunkt liegt bei Oxiden der 3d-Übergangsmetalle, insbesondere CoO und MnO. Mit der winkelaufgelösten Photoelektronenspektroskopie im Valenzbandbereich wird die elektronische Struktur von Schichten bestimmt, deren Kenntnis sowohl für Anwendungen der Oxide als auch für das allgemeine physikalische Verständnis benötigt wird, z.B. für den Ladungstransport in der Rastertunnelmikroskopie. Man erwartet zwei Besonderheiten: Zum einen Quantisierungseffekte aufgrund der geringen Schichtdicke, zum anderen spezielle zusätzliche Zustände an der Oberfläche und an der Grenzfläche zum Substrat, z.B. durch Bildladungen. Die ARUPS-Untersuchungen werden zunächst in einer bestehenden Apperatur mit entsprechenden Laboranregungsquellen und einem toroidalen Elektronenanalysator durchgeführt und danach durch Untersuchungen mit Synchrotronstrahlung ergänzt.

Schlagworte

ARUPS, Schicht, oxidische
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...