« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Phäno- und genotypische Charakterisierung von klinischen Staphylococcus epidermidis Stämmen aus unterschiedlichen Untersuchungsproben von hospitalisierten Patienten
Finanzierung:
Haushalt;
LOM-Initialprojekt:

S. epidermidis ist der am häufigsten isolierte Erreger fremdkörper-assoziierter Infektionen und Bakteriämien. Dieser pathogene Keim besitzt die Fähigkeit zur Adhäsion an Polymeroberflächen und der Ausbildung eines Biofilms. Das sequenzierte icaADBC Gencluster (intercellular adhesion gene cluster) ist für die Biofilmbildung entscheidend. Zur Klärung eines klinisch-funktionellen Zusammenhanges von biofilmpositiven und multi-resistenten S. epidermidis-Stämmen werden die genetischen Determinanten/Genregulatoren (Toxinexpression, Resistenzgene, agr, sasA, atlE IS256 u.a.) in Korrelation zur klinischen Signifikanz untersucht, die für die Diagnostik, Epidemiologie, Prävention und Therapie fremdkörperassoziierter Infektionen eine zentrale Bedeutung haben können.

Anmerkungen

LOM-Initialprojekt

Schlagworte

Bakteriämien, Biofilm, S. epidermidis
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...