Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Pädagogische Generationsbeziehungen in Familie und Schule - Rekonstruktionen zum Verhältnis von Familie, Schule und Schülerbiographie

Projektbearbeiter:
Susann Busse, Merle Hummrich
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Im Zentrum des Projektes stehen die pädagogischen Generationsbeziehungen - in ihrer naturwüchsig-familiären und ihrer professionell-schulischen Form - und deren Verhältnis zueinander. Das Projekt zielt auf die Rekonstruktion maximal kontrastierender Strukturvarianten der pädagogischen Generationsbeziehungen im Dreieck von Schule, Familie und den ca. sechzehnjährigen Jugendlichen in drei stark kontrastierenden Schulkulturen. Die pädagogischen Generationsbeziehungen werden aus den unterschiedlichen Perspektiven der Generationsakteure, also der Lehrer, der Eltern und der Jugendlichen rekonstruiert und zu den familiären und schulischen Interaktionen zwischen Lehrern und Schülern sowie Eltern und Kindern in Beziehung gesetzt. Erstens soll damit ein Beitrag zu einer empirisch-rekonstruktiv ausdifferenzierten und abgesicherten Theorie einer pädagogischen Ordnung der Generationen in der Spannung idealer Generationsbilder, interaktiver Sinnstrukturen und konstitutiver Generationsprobleme geleistet werden. Zweitens werden die riskanten Thesen zum Wandel der pädagogischen Generationsbeziehungen, etwa zum Bedeutungsverlust der "älteren Generation" in Familie und Schule, geprüft und ausdifferenziert.

Schlagworte

Generationsbeziehung, pädagogische

Kontakt

Prof. Dr. Werner Helsper

Prof. Dr. Werner Helsper

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Philosophische Fakultät III

Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik

Franckeplatz 1

06110

Halle (Saale)

Tel.+49 345 5523810

Fax:+49 345 5527244

werner.helsper(at)paedagogik.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...