« Projekte
Neurobox - Methodische Weiterentwicklung zur Bewertung von neurotoxischen Effekten im Wasserkreislauf
Finanzierung:
Bund;
In dem Teilprojekt sollen (mittels Kombination von chemisch-analytischen und biologischen Methoden aus der Ökotoxikologie) Substanzen einer spezifischen Wirkweise (z.B. Nervengifte) aus Wasserproben identifiziert werden.  Dabei wird u.a. eine anerkannte Tierversuchsersatzmethode genutzt (ein Test mit Eiern des Zebrabärblings, eines Fischmodells aus der entwicklungs-biologischen Forschung). Das Risiko, das diese Substanzen trotz ihrer sehr geringen Konzentration eine nachteilige Wirkung auf Mensch und Umwelt haben, soll bewertet werden.

Schlagworte

neurotoxische Effekte
Kontakt