Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Neue Photokatalytisch aktive Verbundmaterialien zur Eliminierung von pharmazeutischen Reststoffen (NanoPharm)

Projektbearbeiter:
O. Gravenhorst
Finanzierung:
BMWi/AIF;
Die Entwicklung neuer Produkte wie z.B. Umweltkatalysatoren geht stets einher mit dem Vergleich zu bereits etablierten bzw. erprobten und Produkten und Verfahren in Forschung & Entwicklung bzw. auf dem Markt.ie Hochschule Anhalt beschäftigt sich seit 2006 mit der Herstellung einfacher und preiswerter Trägerkatalysatoren zum katalytischen Abbau von organischen Reststoffen in wässrigen Medien. Die Erfahrungen aus diesen Arbeiten sowie neue Ansätze, resultierend aus der Konkurrenz zu anderen Produkten, sollen nun in die Entwicklungen der neuen Biohybrid- Photokatalysatoren einfließen.
So bestand die Aufgabe innerhalb des Projektes NanoPharm einerseits in der Herstellung und Testung von Photo-Trägerkatalysatoren auf Basis von Mineralien und kommerziell verfügbaren nanoskaligen Metalloxiden (TiO2, ZnO), anderseits in der Modifizierung solcher Metalloxide mit dem Ziel einer Verbesserung ihrer photokatalytischen Aktivität, insbesondere im sichtbaren Lichtbereich.
Die bereits 2010 entwickelten Testverfahren werden für die neu hergestellten modifizierten Materialien und Trägerkatalysatoren angewendet, um eine Auswahl der Photoaktivität der Katalysatoren zu treffen. Besonderes Interesse gilt den solaren Anwendungen der entwickelten Katalysatoren in Säulen und Festbett-Reaktoren.

Technische Ausstattung:
Analytik: HPLC, GC-MS, UV-Spektroskopie, TOC
Reaktoren: Offene und geschlossene Photoreaktoren unterschiedlicher Größe
Testsysteme: Schüttelsysteme, Säulen-Labor-Reaktoren, Durchflusssystem nach DIN
Derzeit wird ein Festbettreaktor getestet, der im Sonnenlicht (bzw. im künstlichen sichtbaren Licht) ca. 200 L/d an pharmazeutische Reststoffe (<5 mg Ausgangskonzentration) eliminieren soll.

Anmerkungen

Ziele des Projektes: 1. Entwicklung neuer photokatalytisch aktiver Granulate 2. Testverfahren entwickeln für Granulatmaterialien (Aktivität, Stabilität) 3. Festbettreaktoren entwickeln und testen zum Abbau von pharmazeutischen Reststoffen in Wasser

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...