« Projekte
Mikrosakkaden als objektiver Zugang zu visueller Orientierung und Selektion
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Unsere Vorarbeiten zeigen, daß Mikrosakkaden (MS) quantitative Hinweise nicht nur auf Richtung & Zeitpunkt v. Aufmerksamkeitsverschiebungen, sondern auch auf d. Position fortgesetzter Aufmerksamkeit geben können. Neuere Arbeiten mit nicht-menschlichen Primaten legen nahe, daß Mikrosakkaden d. Aktivität einer Unterklasse v. Neuronen in einer Reihe v. anatomisch getrennten, aber funktional integrierten Hirnregionen widerspiegeln (Kollikulus superior, frontale Augenfelder, lateraler intraparietaler Sulcus). Dieses ‘selection map’ Netzwerk scheint versch. Aspekte d. visuellen Orientierung u. Selektion – darunter visuelle Aufmerksamkeit, visuelle Salienz & Sakkadenvorbereitung – zu integrieren.
Wir schlagen eine Reihe v. weiterführenden Experimenten mit menschl. Versuchspersonen vor, welche d. objektiven Zugang zur vis. Orientierung u. Selektion ausnutzen, d. Mikrosakkaden geben können. Insbesondere möchten wir unsere einzigartige Expertise in psychophysischen Doppelaufgaben mit d. Messung v. Mikrosakkaden & mit rechner. Modellen kombinieren, um d. Wechselwirkungen v. vis. Aufmerksamkeit, vis. Salienz & Sakkadenvorbereitung umfassend zu charakterisieren. 

Ziele: s. Kurzbeschreibung englisch
Das vorgeschlagene Arbeitsprogramm mit menschl. Probanden wird wichtige Befunde an nicht-menschl. Primaten bestätigen & erweitern. Es wird zeigen, wie unterschiedl. Aspekte d. Orientierung miteinander wechselwirken, welche funktionalen Abstimmungen erfolgen. Es wird kontrovers diskutierte Theorien d. kognitiven Aufmerksamkeitsforschung – “limited capacity”, “saliency map”, Beziehung zu ‘awareness’ – überprüfen & möglicherweise deren neurobiol. Entsprechungen in einer ‘selection map’ enthüllen. Schließlich wird d. Vorhaben alle Beschreibungsebenen – Diskriminationsleistung, Aufmerksamkeitszuteilung, Augenbewegungen & ‘selection map’ Aktivität – in einem kompakten rechner. Rahmen zusammenführen, welcher seinerseits zahlreiche überprüfbare Vorhersagen liefern wird.

Schlagworte

Computational Neuroscience, Mikrosakkaden
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...