« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Lateralisierte auditorische Verarbeitung bei Cochlea-Implantat-Trägern mittels EEG
Projektleiter:
Finanzierung:
Haushalt;
Ziel dieses Forschungsthemas ist es, die Sprachkompetenz von Cochlea-Implantat-Trägern zu verbessern, indem das Wissen über die zentrale Verarbeitung akustischer Grundparameter bei jedem einzelnen Benutzer auf jeder Ebene der klinischen Versorgung berücksichtigt wird. Das Projekt soll die Gründe für die erheblichen Unterschiede in der Sprachwahrnehmung und der Hörqualität nach Implantation von Cochlea-Implantaten aufzeigen, indem neurobiologische Parameter während der Behandlung von Patienten mit Cochlea-Implantaten beobachtet werden. Das Thema wird in Kooperation mit der AG Zentrale auditorische Funktionen und Dysfunktionen am Leibniz-Institut für Neurobiologie Magdeburg unter der Leitung von Dr. Nicole Angenstein (Speziallabor Nicht-Invasive Bildgebung) und mit Dr. Matthias Deliano (Systemphysiologie des Lernens) durchgeführt. Die klinische Betreuung erfolgt durch Prof. Dr. med. Ulrich Vorwerk.

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...