« Projekte
Kopplung von Partikelbildung und turbulenter Strömung in Rührkessel-Reaktoren
Projektleiter:
Finanzierung:
Bund;
Kopplung von Partikelbildung und turbulenter Strömung in Rührkessel-Reaktoren
Schema der Kopplung von Partikelpopulation und Strömung im durchströmten Reaktor.
Neue mathematische Methoden zur Simulation von chemischen Produktionsprozessen werden entwickelt, in denen eine Partikelpopulation auftritt, deren Zustand durch Eigenschaftsverteilungen als Funktion der Zeit, der Raumkoordinaten des Prozesses und den Eigenschaftskoordinaten der Partikel charakterisiert ist. Das Verhalten derartiger Prozesse wird durch gekoppelte Systeme, bestehend aus der Populationsbilanz ur die Partikel und den Bilanzgleichungen für Masse, Energie und Impuls (turbulentes Stomungsfeld) der kontinuierlichen Phase, in welche die Partikel eingebettet sind, beschrieben. Die Modellierung und Lösung dieser gekoppelten Systeme von partiellen Integro-Differentialgleichungen sind eine große Herausfordeung für die beteiligten Mathematiker und Ingenieure.In diesem Verbundvorhaben werden neue Methoden der angewandten Mathematik entwickelt und zur modellgesutzten Analyse und Führung eines konkreten industriellen Beispielprozesses anwendet. Zur Bearbeitung des Projekts ist eine enge Kooperation zwischen mathematischen und ingenieurwissenschaftlichen Arbeitsgruppen sowie mit dem Industriepartner erforderlich.

Anmerkungen

Hauptverantwortlicher Prof. K. Sundmacher Projektbetreuung durch Dr. A. Voigt

Schlagworte

Partikelherstellung, Populationsdynamik, Strömung, Verfahrenstechnik
Kontakt
Dr. Andreas Voigt

Dr. Andreas Voigt

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik

Institut für Verfahrenstechnik

Universitätsplatz 2

39106

Magdeburg

Tel.+49 391 6110406

Fax:+49 391 6110606

andreas.voigt(at)ovgu.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...