« Projekte
Die Kirchenbaulast des Patrons in Pommern
Projektbearbeiter:
Gunnar Fischer
Finanzierung:
Haushalt;
Die geplante theologische Dissertation untersucht die patronatlichen Kirchbaulasten in der Pommerschen Evangelischen Kirche. Fast 70 % aller Kirchengebäude auf dem jetzigen Gebiet der Pommerschen Kirche waren Patronatskirchen, bei denen in der Regel der Patron zur Übernahme der Baulast verpflichtet war.
In der Dissertation sollen die verschiedenen Patronate (königliche, kommunale und gutsherrliche) dargestellt werden, wobei die verschiedenen Rechte und deren Auswirkung auf noch heute relevante Baulastfragen zu diskutieren sein wird. Insbesondere die Tatsache, dass Patronate in Altvor- und Hinterpommern (das Gebiet südlich der Peene)  nach dem Preußischen Landrecht geordnet sind, während für Patronate in Neuvorpommern und Rügen (nördlich der Peene) das Provinzialrecht für Neuvorpommern und Rügen bestimmend ist, welches dem gemeinen Recht folgt, hat bis heute bei der Durchsetzung von Ansprüchen der Pommerschen Kirche gegenüber Rechtsnachfolgern alter Patronate Bedeutung.
Auch die Einwirkung verschiedener Stadtrechte auf die Baupflicht im Fall kommunaler Patronate bedarf einer differenzierten Untersuchung.

Schlagworte

Kirchenbaulast, Patronat, Pommern
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...