« Projekte
Kathepsin B und Kathepsin L, Funktion in zellulärer Adhäsion, Invasion und Motilität / Migration
Projektbearbeiter:
S. Krueger
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Adhäsion, Invasion und Motiltät/Migration sind entscheidende zelluläre Funktionen im Rahmen vieler Krankheitsprozesse. Proteolytische Enzyme können diese Zellfunktionen direkt beeinflussen. Darüber hinaus sind auch Wechselwirkungen mit nicht-enzymatischen Zeloberflächenfaktoren und enzymatische Aktivierungskaskaden zu berücksichtigen. Gegenstand der geplanten Untersuchungen ist die Bedeutung der Kathepsine B und L in umschriebenen und komplexen Zellfunktionen der Osteosarkomzellinie MNNG/HOS. Beide Proteasen sind einerseits Teil bekannter Aktivierungskaskaden und haben andererseits direkte proteolytische Wirkung gegenüber Struktur- und Basalmembranproteinen.1) Mit Hilfe von antisense Konstrukten soll die zelluläre Expression der Kathepsine B und L signifikant reduziert werden. Durch Austestung verschiedener antisense Oligonukleotide bzw. antisense RNA"s soll ein optimales Inhibitionspotential erreicht werden. Relevante Interaktionen der Kathepsine B und L mit Matrix-Metalloproteasen und Enzymen des Plasminogen-Aktivator-Systems können dann durch Untersuchungen zur Expression und katalytischen Aktivität letzterer Proteasen in den antisense-modifizierten Zellinien aufgedeckt werden. 2) Die Bedeutung der Kathepsine und ihrere im ersten Teil nachgewiesenen Wechselwirkungen in umschriebenen Zellfunktionen wird im Folgenden in verschiedenen in vitro Assays untersucht. Im Mittelpunkt steht der direkte Vergleich von MNNG/HOS mit den antisense Zellinien in Proliferations-, Matrixdegradations-, Adhäsions-, Motilitäts/Migrations- und Invasionsassays. Durch diese Versuchsanordnungen können differenzierte Aussagen über Einzelfunktionen der Tumorzellen und ihre individuelle Beeinflussung durch Kathepsin B und L getroffen werden. 3) In Ergänzung zu den Zellkulturuntersuchungen sind morphologische Studien an Primärtumoren und Metatstasen pathologischer Tumorpräparate (Osteosarkome) geplant. Sowohl Kathepsin B und L als auch interaggierende Proteasen sollen im Gewebe lokalisie rt werden.

Schlagworte

Invasion, Protease
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...