« Projekte
Interface Design für interaktive Systeme
Projektleiter:
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Die Projektgruppe Interactive Products" beschäftigt sich mit der Gestaltung von intelligenten Produkten".
Durch die Simulation von Nutzungsszenarien wird durch Softwaremodellbau, Visualisieren der Bedien- und Funktionsschritte eine geeignete benutzerspezivische Kommunikationsform entwickelt. Durch Interface Design" werden interaktive Prozesse zur Bedienung komplexer Geräte für die Anwender transparent, verständlich und nachvollziehbar. Hierzu werden geeignete Bedienschritte und Szenarien festgelegt, die die Funktionsabläufe logisch gliedern und so strukturieren, dass eine intuitiv richtige Bedienfolge erfolgt. Geräte erhalten durch die interaktive Software-Ergonomie eine höhere Bedienlogik, Akzeptanz und ein Zusammenfügen von Gestalt und Funktionsweise. Dies geschieht in Form einer interaktiven Demonstration, bei der die Nutzer Anwendungsvarianten spielerisch erlernen und die Nutzungsvielfalt der Produkte exemplarisch erfahren.
Die Gestaltung der Produktphysis im Kontext der Nutzungsinteraktion ermöglicht die Entwicklung komplexer, aber intuitiv funktionierender, zukunftsorientierter Produkte. Da Produkte immer intelligenter" werden, ist Interface Design ein unverzichtbarer Baustein zukunftsorientierter Produktentwicklung.
Entwicklung und Forschung im Bereich Interface Design konzentrieren sich auf zwei Schwerpunkte: Konzeption, Entwicklung und Simulation von intelligenten Produkten und Entwicklung von digitalen Werkzeugen.
Entwicklungsziele Unterstützung der Entwicklung innovativer, zukunftsorientierter Hard- und Software-Konzepte, die der technologischen Umstrukturierung von Produkten und Nutzungskonzepten Rechnung tragen. Integration von Bedienlogik und Nutzungsvereinfachung durch geeignete Software Ergonomie", die Produkte intuitiver und leichtverständlich erlebbar machen. Integration von Hard- und Software, die einen vernünftigen, intuitiven Gebrauch von Benutzungskonzepten durch Bildschirmein- und Ausgabe oder Sprachsteuerung möglich machen. Entwicklungsschwerpunkte der letzten Zeit: Die Projektgruppe Interactive Products" bearbeitet vorrangig Navigationssysteme für zukunftsorien-tierte Mobilitätsprodukte. Beispiele: Intelligente Motorradhelme, PKW-Navigation, Cockpit-Gestaltung von Ultra-Leicht-Flugzeugen.
Leistungsangebot:
  • Entwicklung von interaktiven Bedienkonzepten für Terminals
  • Industrial Design, virtuelle Animation von Bedienszenarien
  • Videopräsentation, Dig., interakt. Präsentation
  • Musterbau von Raumsituationen
  • Projektentwicklung

Beitrag dazu im Forschungsmarkt 2001 (pdf)

Anmerkungen

<img src="http://www.ttz.uni-magdeburg.de/fodb/Bilder/HS_MD_Zwick1.jpg">

Schlagworte

Bedienung, Cockpit, Motorradhelm, Navigation, Nutzungsszenario, Nutzungsvereinfachung, Software Ergonomie, intelligentes Produkt, pdf, ultraleicht
Kontakt