« Projekte
Integrierte Produktentwicklung (IPE)
Projektbearbeiter:
Carsten Burchardt
Finanzierung:
Haushalt;
Die IPE gilt für Produkte und Dienstleistungen. Sie umfaßt im wesentlichen die Themen-gebiete Produktentwicklungsprozeß, Berücksichtigung des Produktlebenszyklus, menschliche Denk- und Arbeitsweisen, Teamarbeit, ganzheitliche Organisationsmethoden, Einsatz innovativer Technologien sowie erweiterte Formen von Kommunikation und Information und damit alle Schritte von der Ideenfindung/Erfassung des Marktbedürfnisses bis zur Fertigungsfreigabe eines Produktes bzw. Markteinführung einer Dienstleistung. Allerdings existieren in Literatur und Institutionen unterschiedliche Sichtweisen auf die IPE und ihre Komponenten. Basierend auf den Ergebnissen eines internationalen Workshops am 19/20 September 1996 in Magdeburg, von Literaturrecherchen sowie eigener Forschung entstand folgende übergreifende Definition für die IPE: Die IPE ist eine humanzentrierte Vorgehensweise zur Entwicklung von wettbewerbsfähigen Produkten oder Dienstleistungen mit hoher Qualität, in angemessener Zeit und einem sinnvollen Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie beschreibt die integrierte Anwendung von ganzheitlichen und multidisziplinären Methoden, Prozessen und Organisationsformen sowie manueller und rechnerunterstützter Werkzeuge bei minimierter und nachhaltiger Nutzung von Produktionsfaktoren und Ressourcen. Zur Bearbeitung der verschiedenen Forschungsaufgaben soll ein internationales Konsortium mit Unternehmen und Hochschulinstitutionen gebildet werden, dessen Aufgaben in Forschung, Organisation und Ausbildung liegen sollen. Dazu gehören
  • das Bereitstellen und Implementieren eines wissensbasierten Vorgehensmodells für die IPE,
  • der Aufbau eines IPE-Zentrums für Forschung und Realisierung der IPE sowie zur Innovationsunterstützung für Unternehmen analog zu den Engineering Design Centers in Großbritannien,
  • die Entwicklung eines Studienganges für die IPE als Haupt- und Aufbaustudium. Die Zusammensetzung des Konsortiums soll eine facettenreiche Forschung und Realisierung der IPE sowie den Wissens- und Erfahrungsaustausch ermöglichen und somit die Keimzelle eines IPE-Netzwerkes bilden.
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...