« Projekte
IBA - InsectDetect
Finanzierung:
BMWi/AIF;
Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines neuartigen Gerätes zur einfachen und kostengünstigen Detektierung von Mykotoxin-Belastungen in Futtermitteln. Die in der Futtermittelindustrie tätigen Akteure werden damit in die Lage versetzt, ihrer Eigenkontrollpflicht ohne bzw. unter reduzierter Einbeziehung eines Fremdlabors nachzukommen, dabei zusätzlich Beprobungsdichte und Geschwindigkeit der Messungen deutlich zu steigern und gleichzeitig Kosten zu senken. Dies vermindert ihr Betriebsrisiko in erheblichem Maße und ist überdies ein wichtiger Beitrag zum Verbraucherschutz. Als Sensor sollen lebende Insekten verwendet werden; denn diese können sehr viel zuverlässiger flüchtige Mykotoxine mit ihrem sensiblen olfaktorischen Sensorsystem erfassen als z.B. synthetisch produzierte polyklonale Antikörper üblicher ELISA-Tests, die zu unspezifischen Kreuzreaktionen neigen, welche zu falschen Ergebnissen führen. Alle notwendigen Gerätekomponenten sowie die für eine sichere Messung erforderliche Lock- und Duftstoffextrakte sollen innerhalb des Projektes entwickelt und unter Praxisbedingungen erprobt werden.

Schlagworte

Bio-Sensor, Insekten, Mykotoxine
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...