« Projekte
HYEUROPE 2008 Mining area hyperspectral experiment for detection of minerals, vegetation and salinization in mining areas of Central Germany
Projektbearbeiter:
A. Jung, Dipl.-Geogr. V. Henrich, Dipl.-Geogr. C. Sandow
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Der hyperspektrale Flugzeugscanner HyMap (HyVista, Australien) wurde im Sommer 2008 in 53 Testgebieten in vier europäischen Ländern (D, F, E, NL) für unterschiedliche thematische Fragestellungen im Rahmen der HY-Europe-2008-Kampagne geflogen. Die Fachgruppe Geofernerkundung beteiligte sich in enger Kooperation mit dem GFZ Potsdam an diesem europäischen Experiment. Die Testgebiete umfassen die Kali- und Salzhald Teutschenthal sowie die Region Goitzsche/Muldenaue. Ziel der Arbeiten sind die Detektion von schwermetallbelasteter Flussauenvegetation, von Pioniervegetationsgesellschaften auf Kippsedimenten, Bodenversaltzung und Indikatoren der Bodenversalzung in landwirtschaftlichen Nutzflächen sowie Mineralneubildungen im Bereich des Austrags aus der Halde.

Schlagworte

Aue, Bergbau, Bodenversalzung, Goitzsche, Mineraldetektion, Muldenaue, Schwermetallstress, Teutschenthal, Vegetation, hyperspektrale Fernerkundung
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...