« Projekte
High-Potential-Personalmarketing - Übertragung und Adaption von Wirkungsweisen und Methoden des Relationship Marketing
Projektbearbeiter:
Jan Malmendier
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
In den letzten zwei Jahren ist insbesondere in der Praxis aber auch vereinzelt in der Literatur der Einsatz von Relationship-Marketing-Konzepten im Personalmarketing unter dem Schlagwort Candidate/Talent Relationship Management gefordert worden. Bei Anwendung im High-Potential-Personalmarketing ergeben sich folgende Fragestellungen: Lassen sich grundsätzliche Funktionsweisen des Relationship-Marketing auf die Gewinnung von High-Potentials übertragen? Wenn ja, wie wirken sich zentrale Konstrukte des Relationship-Marketings, wie z. B. die Beziehungsqualität, auf die Arbeitsplatzentscheidung aus? Wodurch und in welchem Maße können Beziehungen zwischen potentiellen Kandidaten und Arbeitgebern aufgebaut werden? Wenn die Funktionsweise des Relationship-Marketing übertragbar ist, wie kann hierdurch die Gestaltung von Personalmarketingmaßnahmen unterstützt werden? Eine wesentliche Komponente des Relationship-Marketings ist die zielgruppenspezifische Ausgestaltung von Maßnahmen. Deshalb wird untersucht, wie mit Hilfe einer Segmentierung Leitlinien für die Gestaltung von Maßnahmen erstellt werden können. Auf Basis einer umfangreichen Literaturstudie zu den Themen Personalmarketing (hier insbesondere Arbeitsplatzwahlverhalten) und Relationship-Marketing wird ein Modell der Arbeitsplatzwahl hergeleitet und Hypothesen entwickelt, die im Rahmen einer High-Potential-Umfrage überprüft werden. Die Umfrage wurde mit dem High-Potential-Netzwerk e-fellows.net durchgeführt und hat zu einer umfangreichen Datenbasis mit 2"500 Antworten geführt. Auf dieser Basis werden die oben aufgeführten Fragestellungen adressiert. Dabei wird die Wirkung von Beziehungen auf die Auswahlentscheidungen mittels der logistischen Regression analysiert. Die Entstehung der Beziehungen wird mittels Strukturgleichungsmodellen überprüft. Anschließend wird ein High-Potential-Realtionship-Marketing-Konzept entwickelt, um die Entstehung und Wirkung von Beziehungen bei Arbeitgebern einsetzen zu können.

Schlagworte

Arbeitsplatzwahl, Bundesrepublik Deutschland, Marketing, Personal, Personalmarketing, Personalwirtschaft, Relationship-Marketing

Publikationen

2006
Die Daten werden geladen ...
2005
Die Daten werden geladen ...
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...