« Projekte
Heben und Festlegen von Betonplatten durch Kunstharzinjektion
Projektbearbeiter:
W. Weingart
Finanzierung:
Industrie;
Heben und Festlegen von Betonplatten durch Kunstharzinjektion
Unterpressung auf der Autobahn BAB A 9
Im Projekt wurde das Heben und Festlegen von Betonplatten mit einem Kunstharzinjektionsverfahren untersucht, das in den Jahren 1998 bis 2003 auf zahlreichen Autobahnabschnitten eingesetzt wurde. Alle unterpressten Platten liegen im Jahre 2004 noch fest. Zur Injektion wird ein Kunstharz ohne Füllstoffe eingesetzt, das bereits nach ca. 7 Minuten vollständig ausgehärtet und belastbar ist. Das Verfahren kann bei Temperaturen von +50 °C bis -10 °C und auch bei feuchter Witterung angewendet werden.Zur Einschätzung des Langzeitverhaltens wurden auf einem Versuchsfeld der Hochschule Anhalt (FH) statische und dynamische Belastungsversuche durchgeführt.Sowohl die vertikale Verformung als auch der Fugenversatz an der Querfuge der Betonplatte haben sich durch das Unterpressen auf weniger als die Hälfte der vor dem Unterpressen gemessenen Verformung dauerhaft reduziert.

Schlagworte

Betonstraßen, Injektion, Instandhaltung, Unterpressung

Geräte im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...