« Projekte
Die Habenula und motiviertes Verhalten des Menschen
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Die Habenula, ein kleines Kerngebiet des Epithalamus, moduliert einen Hauptweg zur Top-Down-Kontrolle der monoaminergen Kerngebiete im HIrnstamm. Insbesondere die Ausschüttung von Dopamin und Serotonin im Telencephalon wird durch die Habenula beeinflusst. Bei Primaten spielt die Habenula eine wichtige Rolle bei der Handlungsüberwachung und rückmeldungsbasierten Entscheidungs- und Lernprozessen, speziell bei der Vermeidung von Handlungen mit negativem Ergebnis. Dysfunktionen der Habenula werden mit psychischen Störungen, z.B. der Depression, in Verbindung gebracht.
Das aktuelle Projekt fokussiert auf die Rolle der Habenula beim Vermeiden negativer Handlungsergebnisse. Dazu wird hochauflösende Bildgebung mittels MRT eingesetzt, um die Aktivierung und Konnektivität der Habenula bei Konditionierungs- und operanten Lernaufgaben zu untersuchen.

Schlagworte

Entscheidung, Habenula, Handlungsüberwachung, Motivation, kognitive Kontrolle

Geräte im Projekt

Publikationen

2013
Die Daten werden geladen ...
Kontakt
Prof. Dr. Markus Ullsperger

Prof. Dr. Markus Ullsperger

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Fakultät für Naturwissenschaften

Institut für Psychologie

Universitätsplatz 2

39106

Magdeburg

Tel.+49 391 6718628

Fax:+49 391 6711401

markus.ullsperger(at)ovgu.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...