« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Gen-und Artenvielfalt von Bestäuben und dem Ökosystemdienstleistung ,Bestäubung' durch wechselnde Landschaften
Projektbearbeiter:
Herr Dipl. Biol. Panas Theordorou
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Bestäubung ist eine wichtige Ökosystemdienstleistung, die in der ersten Linie von Insekten vorgenommen wird. Die Beziehung zwischen der Artenvielfalt von Blütenbesucher und der Dienstleistung von Bestäubung zeigt wenig Konsens. Hier testen wir die Hypothese, dass die genetische Vielfalt der Bestäuber bietet eine raffinierte und genaue Messung der Ökosystemdienstleistung von Bestäubung als die Artenvielfalt der Blütenbesucher. Mit der TERENO Netz von Außenstellen des UFZ und der Mohn Papaver rhoeas wie unsere Modellsystem, werden wir die Beziehung zwischen Bestäuber-Vielfalt, die genetische Vielfalt der Bestäuber und Ökosystemdienstleistung erkunden. Als genetischer Marker werden wir genomische Ansätze mit Illumina-basierter RAD-Sequenzierung einsetzen. Weitere Feldversuche ermöglichen uns auch, um evolutionäre Antworten der Bestäuber an den Klimawandel zu identifizieren.

Schlagworte

Bestäubung, Biene, Genomik, Hummel, Populationsgenetik, Ökosystemdienstleistung

Kooperationen im Projekt

Kontakt

Prof. Dr. Robert Paxton

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Naturwissenschaftliche Fakultät I

Institut für Biologie

Hoher Weg 8

06120

Halle (Saale)

Tel.+49 345 5526500

robert.paxton(at)zoologie.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...