Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Früherkennung von Entwicklungsstörungen von kleinen Kindern und frühe Hilfen in Stendal

Projektleiter:
Projektbearbeiter:
Nicola Wolf-Kühn
Finanzierung:
Stiftungen - Sonstige;
Forschergruppen:
Das Projekt befasst sich mit den Vorsorgestrukturen zur Früherkennung von Entwicklungsstörungen von Kindern und dem entsprechenden Hilfesystem in Stendal und Umgebung. Untersuchungen zeigen, dass die Nutzung der Vorsorgeangebote (U-Untersuchungen) im Laufe der Zeit abnimmt und dass insbesondere Familien aus einkommensschwachen Verhältnissen, diese nicht in Anspruch nehmen. Gleichzeitig sind Kinder sozial schwacher Familien häufiger krank. Ziel des Projekts sind die Erfassung der Strukturen des Vorsorge- und Hilfesystems in Stendal und Umgebung, die Erhebung familiärer und struktureller Problemlagen und die Entwicklung von Unterstützungsmaßnahmen zur Förderung der Kindergesundheit, insbesondere die Minderung des Schichtgradienten" und die "Optimierung der U-Untersuchungen.
Im Sommersemester 2007 haben Studierende Experten des Vorsorge- und Hilfesystems mittels Experteninterviews befragt. Ziel der Befragungen des Sommersemesters war die Analyse der Vorsorge- und Hilfesystemstrukturen in Stendal und Umgebung sowie der Identifikation von Problemen in diesem System. Für das Wintersemster sind die Fortführung der Expertenbefragungen sowie Elternbefragungen geplant.

Schlagworte

Gesundheitsförderung, Gesundheitssicherung, Kinder-Vorsorgeuntersuchungen, frühe Hilfen

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...