« Projekte
fMRT-basierte retinotope Kartierung des menschlichen visuellen Kortex bei einer Magnetfeldstärke von 7 Tesla
Finanzierung:
Haushalt;
Die fMRT-basierte retinope Kartierung des menschlichen visuellen Kortex leistet seit ihrer Entwicklung einen fundamentalen Beitrag zum Verständnis des menschlichen Sehsystems. So wurden nicht nur Gesichtsfeldrepräsentationen in zahlreichen Arealen nachgewiesen, sondern auch die Organisation einzelner visueller Areale im Detail beschrieben und Reorganisations-Prozesse bei Patienten aufgedeckt. Mit einem Feldstärkenvergleich zwischen 3 und 7 Tesla soll geprüft werden, ob die retinotope Kartierung von Messungen im Ultrahochfeld profitiert.

Schlagworte

7 Tesla, Mensch, fMRT, retinotope Kartierung, visueller Kortex

Publikationen

2008
Die Daten werden geladen ...
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...