« Projekte
Die Po-Et(h)ik des Danilo Kis
Projektbearbeiter:
Tatjana Petzer
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Das Projekt entwirft eine Poetik des Gesamtwerks des Schriftstellers Danilo Kis (1935-1989) als Verbindung von ästhetisch-narrativer Innovation und ethischer Haltung. Im Zusammendenken von Ethik und Ästhetik manifestiert sich Kis" po-etika als eine Politik des Gedenkens. Untersucht wird die Begegnung von "Geschichte" und Imagination und die daraus erwachsenden selbstreflexiven Repräsentationsformen in einem Spektrum zwischen Zeugenschaft und Kommentar, die als "historiografic metafiction" gelesen werden. Dabei ist das ethische fundament des Gesamtwerks der "Judaismus", eine auf Differenzempfinden basierende literarische Sensisbilität.

Anmerkungen

Abschlussphase nach Graduiertenförderung und Berufstätigkeit im Ausland, verteidigt Anfang April 2006

Schlagworte

Danilo Kis, Ethik, Kulturtheorie, Literaturgeschichte, Literaturtheorie, Poetik, historiografic metafiction, kulturelles Agieren, Ästhetik
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...