« Projekte
Episodisches Gedächtnis: Interaktion von präfrontalen und mediotemporalen Arealen
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Im diesem Teilprojekt wird folgende Frage untersucht: Gibt es neurobiologische Evidenz für ein signaltheoretisches Modell des episodischen Gedächtnisses, nämlich: lässt sich die Interaktion von PFC und MTL beim episodischen Gedächtnis mit den Parametern ,Sensitivität" und ,Akzeptanz" beschreiben? Die geplanten Experimente konzentrieren sich dabei auf folgenden Teilaspekt: Den Unterschied von Familiarität und Rekollektion und die gegenwärtig intensiv diskutierte Frage, ob dieser Unterschied auf zwei unterschiedlichen Systemen beruht. Mittels bildgebender Verfahren wird geprüft, ob Familiarität und Rekollektion durch zwei separate Systeme im MTL (parahippokampales System und Hippokampus) vermittelt werden, oder, alternativ, ob ein PFC vermitteltes Akzeptanzkriterium darüber entscheidet, ob das Ergebnis eines unitären Systems im MTL als ,allgemein und irgendwie bekannt" oder ,persönlich und konkret erlebt" empfunden wird.

Schlagworte

Gedächtnis, limbisch
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...