« Projekte
Enzyme des pflanzlichen Gallotanninstoffwechsels
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Die Akkumulation von Gallotanninen als Abwehrstoffe gegen Phytopathogene und Herbivoren ist in einigen dikotylen Pflanzenfamilien sowie in einfachen Grünalgen verbreitet. Ihre Biosynthese verläuft über die Bildung von Gallussäure und die sukzessive Veresterung von Glucose zu 1,2,3,4,6-Penta-O-Galloylglucose. In diesem Projekt verwenden wir Homologie-basierte Klonierungsstrategien, um cDNAs für die essenziellen Enzyme dieses Stoffwechselweges zu isolieren. Dabei handelt es sich um die Shikimat-Dehydrogenase, die UDP-Glucose:Gallussäure-Glucosyltransferase sowie um eine Gruppe positionsspezifischer Galloyltransferasen, die den β-Acetalester 1-O-Galloylglucose als Acyldonor nutzen. Die Galloyltransferasen definieren eine neuartige Gruppe pflanzlicher Acyltransferasen. Die Ergebnisse dienen zur Aufklärung der Gallotannin-Biosynthese auf molekularer Ebene und ermöglichen die Untersuchung der ökologischen Funktion der Gallotannin-Biosynthese in der Abwehr von Pathogenen und Herbivoren sowie bei der Etablierung der Mykorrhiza.

Schlagworte

Enzyme, Gallotannine
Kontakt