Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Entwicklung einer neuartigen Technologie zur aktiven Beeinflussung aerodynamisch relevanter Fahrzeugbaugruppen - SensoCAR

Projektbearbeiter:
Juraj Sulc
Finanzierung:
BMWi/AIF;
Die grundsätzliche Zielstellung des Vorhabens besteht in der Entwicklung einer Technologie zur aktiven Beeinflussung strömungsmechanischer Parameter (z. B. Luftwiderstand, Auf- und Abtrieb) an aerodynamisch relevanten Baugruppen von Rennfahrzeugen und die Realisierung des zugehörigen Fertigungskonzeptes zur Integration der verteilten Sensorfunktionen in die jeweiligen Komponenten. Die prototypische Umsetzung soll dabei an Flügelprofilen für Rennsportserien (DTM, Formel 3) erfolgen, da insbesondere hier schon geringste Abweichungen von der Idealgeometrie zu einer erheblichen Veränderung des aerodynamischen Fahrzeugverhaltens führen. Zur Erfüllung der komplexen Forderungen eröffnet insbesondere die Verschmelzung generativer (schichtweise arbeitender) Rapid-Prototyping-Technologien mit strukturintegrierter Sensorfunktionalität völlig neue Perspektiven. Durch die Integration von Sensorfunktionen in das Prototypenbauteil kann eine serienidentische Auslegung realisiert und gleichzeitig eine Multifunktionalität der Prototypen geschaffen werden. Somit lassen sich die Bauteileigenschaften bereits im Entwicklungsprozess funktionsoptimal gestalten und dadurch frühzeitig Rückschlüsse auf die Dimensionierung dieser Bauteile und Baugruppen ziehen.

Anmerkungen

Das Projekt wurde im Rahmen des Programms PRO INNO II durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) kofinanziert.

Schlagworte

Flügelprofile, Rennsportserien, Sensorik/Aktorik

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...