Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Entwicklung eines innovativen Verfahrens zur Gewinnung rekombinanter Phospholipase A2 zur umweltschonenden Herstellung von Phospholipiden im Industriemaßstab

Projektbearbeiter:
Yvonne Markert, Gabriele Schwarze, Dr.J.Mansfeld
Finanzierung:
Deutsche Bundesstiftung Umwelt ;
In der Lebensmittelindustrie besteht ebenso wie in der pharmazeutischen und kosmetischen Industrie ein stetig wachsender Bedarf an Phospholipidprodukten, die in der Regel durch die chemische Modifizierung von in der Natur vorkommenden pflanzlichen oder tierischen Phospholipiden oder aber auf chemischem Wege vollsynthetisch gewonnen werden. Das vorliegende Vorhaben ist auf die Entwicklung eines neuen enzymatischen Verfahrens gerichtet, mit dem derzeit in der Produktion der mittelständischen Firma Lipoid GmbH, Ludwigshafen, praktizierte chemische Syntheseschritte bei der Herstellung von Phospholipiden definierter Fettsäurezusammensetzung abgelöst und damit umweltfreundlicher gestaltet werden können. Hierfür soll mittels gentechnischer Rekombinationstechniken ein Verfahren zur fermentativen Gewinnung einer für Acylierungsreaktionen geeigneten Phospholipase A2 ausgearbeitet werden. Die Nutzung dieses Enzyms für die Synthese bisher chemisch gewonnener 1,2-Diacyl-sn-glycerophospholipide soll erprobt und für ausgewählte Reaktionen optimiert werden.

Anmerkungen

Das Projekt ist Teil des Forschungsverbundes "Verbund Biokatalyse: DBU-Verbundprojekt"

Schlagworte

E. coli, Expression, Fermentation, Phospholipase A2, Reacylierung

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...