« Projekte
Einfluß von Speicherlösungen auf das mechanische Verhalten von Hartgeweben
Projektbearbeiter:
C. Grünberg
Finanzierung:
Haushalt;
Die Bestimmung lokaler strukturbezogener mechanischer Kennwerte biologischer Hartgewebe ist durch die Nanoindentierung möglich. Diese Messungen erfolgen naturgemäß in einer dünnen Oberflächenschicht. Jede Beeinflussung oder Änderung der Oberflächenschicht durch äußere Einflüsse kann das Meßergebnis verändern bzw. verfälschen. Durch die Lagerung der hochmineralisierten Gewebe wie Zahnschmelz und Dentin in Speichermedien sind Wechselwirkungen zwischen Gewebe und dem Medium möglich (Demineralisierungseffekte), die die genaue Bestimmung nanomechanischer Eigenschaften beeinflussen.In der Literatur sind verschiedene Speichermedien untersucht wurden - mit widesprüchlichen Aussagen hinsichtlich der Wechselwirkung Gewebe - Medium.Für eine realistische Einschätzung der Meßergebnisse ist es Ziel der Untersuchungen, die Literaturangaben zu überprüfen und die bisher verwendete und im Kurzzeitverhalten stabile eigen Lagermethode im Langzeitverhalten zu untersuchen.

Schlagworte

Hartgewebe, Nanoindentierung, mechanische Eigenschaften
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...