Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Einfluss von Probenahmesystemen auf ADMA-Spiegel

Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Erhöhte Blutspiegel von asymmetrischem Dimethylarginin (ADMA) werden mit zunehmender Evidenz als Risikomarker für kardiovaskuläre Dysfunktion identifiziert. Insbesondere das Verhältnis der Spiegel von Arginin und ADMA ist relevant zur Feststellung eines erhöhten Risikos. Um die Qualität der Blutspiegelbestimmungen von Arginin und ADMA zu erhöhen, wird im Rahmen dieses Projekts untersucht, inwieweit sich verschiedene Probenahmesysteme (z.B. Zusatz von EDTA, Heparin oder Zitrat als Antikoagulanz in den Probenahmeröhrchen) sich auf die gewonnenen Ergebnisse auswirkt.

Schlagworte

ADMA, Arginin, Blutspiegel, asymmetrisches Dimethylarginin

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...