Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Eindeutschungen. Eine diachronische Untersuchung deutscher Aussprachewörterbücher (Teilprojekt von: Normphonetische und soziophonetische Untersuchungen zur Standardaussprache in der Bundesrepublik Deutschland)

Projektbearbeiter:
Roland Heinemann
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Vorgesehen ist eine Korpusanalyse aus deutschen Aussprachewörterbüchern von August Müller (1903) bis zum „Ausspracheduden“ (Duden Band 6, 1990) und dem „Deutschen Aussprachewörterbuch“ (2010) - isoliert ca. 100.000 Lemmata fremdsprachlicher Herkunft. Die Leitfrage lautet: Welche Abweichungen von der jeweils fremdsprachlichen Artikulationsbasis haben die Autoren/Bearbeiter in Richtung auf die deutsche Artikulationsbasis vorgenommen? WelcheRegeln und Prinzipien werden jeweils zugrunde gelegt? Kann es eine einheitliche Eindeutschung geben?

Schlagworte

Aussprache, Eindeutschung, Fremdwörter, Namen, Wörterbücher

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...