Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Decision support for intermodal transportation

Finanzierung:
Haushalt;
Dieses Projekt widmet sich der Entwicklung von Entscheidungs­unterstützungsansätzen zur Transportplanung in intermodalen Distributionsnetzwerken. Es werden Methoden entwickelt, die es grossen Fracht- und Industrieunternehmen ermöglichen, eine optimale Kombination von Transportdienstleistungen (sogenannte Services) auszuwählen, um ihre Kunden zu bedienen. Services subsumieren dabei verschiedene Organisationsformen für Straßen-, Schienen- und Wassertransporte. Durch die Kombination von Diensten verschiedener Verkehrsträger entstehen intermodale Transportketten, die durch Konsolidierungseffekte Kostenvorteile gegenüber unimodalen Transporten aufweisen können. Eine notwendige Voraussetzung ist, dass die Güterströme räumlich und zeitlich koordiniert bzw. synchronisiert werden. Das Projekt widmet sich daher besonders der Modellierung von Synchronisationsanforderungen und Konsolidierungseffekten in intermodalen Transportketten. Ein optimaler Dienstleistungs-Mix kann dabei sowohl intermodale als auch unimodale Transporte umfassen. Dies hängt von den Kostenstrukturen der betrachteten Services sowie von strukturellen Einschränkungen (z.B. Umschlags- oder Lagerkapazitäten) ab. Die Untersuchung des Einflusses dieser Parameter auf den optimalen Dienstleistungs-Mix ist ein weiterer zentraler Punkt des Forschungsprojektes.

Schlagworte

Transportdienstleistung, Transportplanung

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...