« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Chromatin-assoziierte Veränderungen von Wnt-Zielgenen nach Helicobacter pylori Infektion im Magenepithel
Projektbearbeiter:
HD Dr. Schneider-Stock, Prof. Dr. Roessner, Prof. Dr. Rothkötter
Finanzierung:
Haushalt;
Die durch eine Helicobacter pylori Infektion in Magenepithelzellen induzierte Veränderung der Transkriptionskontrolle ist kausal mit einer Reorganisationen des Chromatins verküpft. Die Mechanismen der Chromatinremodellierung und die Auswirkungen der H. pylori Infektion auf Histonacetylierung und Expression spezifischer Wnt-Targetgene in Magenepithelzellen sind bislang nicht untersucht. Es werden daher die Aktivität/Chromatinbindung von lymphoid enhancer factors/T-cell factors (LEFs/TCFs) sowie die Chromatinstruktur an den enhancer -Elementen untersucht. Insbesondere wird geprüft, ob sich der Acetylierungsstatus an den Konsensussequenzen nach H. pylori Infektion verändert. Weiterhin werden differenzierungsabhängige Expressionsmuster der unterschiedlich modifizierten Histone und der chromatin-modifizierenden Enzyme in normalen und H. pylor-infizierten Magenepithelzellen bestimmt.

Schlagworte

Epigenetik, Helicobacter pylori
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...