« Projekte
Betreuungsprobleme älterer insulinpflichtiger Diabetiker in der Allgemeinmedizin (BAIDIA)
Projektbearbeiter:
phil. Susanne Grundke
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Mit dem demografischen Wandel und der damit einhergehenden Veränderung der Altersstruktur in unserer Gesellschaft ist auch der Anteil älterer Diabetiker an der Gesamtbevölkerung angestiegen: Gegenwärtig ist jeder zweite Patient mit Diabetes mellitus Typ 2 über 65 Jahre alt, etwa die Hälfte davon benötigt Unterstützung in der Diabetes-bezogenen Behandlungspflege durch professionelle Pflegekräfte oder innerfamiliäre Laienpflege. 
Gerade ältere Menschen stellen durch häufigeres Vorkommen von Multimorbidität und kognitiven und/oder sensomotorischen Funktionseinbußen eine besonders vulnerable Patientengruppe. Häufig kommen Problemstellungen wie Malnutrition und Polypharmazie hinzu. Diabetes mellitus Typ 2 ist gerade bei älteren Patienten (ab 65 Jahre) die häufigste Komorbidität. 

Umso wichtiger ist es, die Versorgungspraxis insulinpflichtiger älterer Diabetiker zu untersuchen, um Optimierungspotenziale herauszuarbeiten. Das beantragte Forschungsprojekt baut auf den Befragungsergebnissen der Live-Geri-Befragung auf und exploriert vertiefend Ressourcen und Chancen, aber auch Problemkonstellationen in der hausärztlichen Betreuung insulinpflichtiger älterer Patienten. Die Versorgung insbesondere älterer und polymorbider Patienten ist eine Herausforderung für das gesamte Praxisteam unter Einbeziehung anderer pflegender Berufsgruppen. Daher sind zur vollständigen Abbildung des Betreuungsnetzwerkes sowohl die Ansichten der Hausärzte und der Medizinischen Fachangestellten in deren Praxen bedeutsam, als auch die Problemsicht der Berufsgruppen in stationärer Altenpflege und ambulanter häuslicher Krankenpflege. Dabei lautet die zentrale Forschungsfrage: Wie lässt sich die Insulintherapie für ältere Patienten einfach in der Umsetzung, orientiert an Patientenpreferenzen und -sicherheitsgesichtspunkten sowie ökonomisch effizient gestalten?

Die explorative qualitative Studie wird im Design einer Mehrebenenuntersuchung angelegt. Der Forschungsgegenstand – die Gestaltung einer einfach zu handhabenden und kostengünstigen Insulintherapie für ältere Patienten – wird  sowohl auf der Ebene des hausärztlichen Handelns als auch auf auf der Ebene des pflegeprofessionellen Handelns betrachtet. Die Primärdaten werden aus 38 fall- und interaktionsgeschichtlich fokussierten Experteninterviews gewonnen (leitfadengestützt). Befragt werden Hausärzte (n = 20, jeweils aus unterschiedlichen Qualitätszirkeln), Pflegefachkräfte (n = 6 ambulant; n=6 stationär) und MFA (n=6).

Schlagworte

Diabetes mellitus, Geriatrische Patienten, Hausärztliche Versorgung, Insulintherapie, Interdisziplinäre Kooperation
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...