« Projekte
Bestimmung des Alkohol- und Substanzmittelkonsums anhand von Fragebögen und direkten Markern bei Patientinnen und Patienten mit bipolar und unipolar affektiver Störung
Finanzierung:
Haushalt;
Erfassung des Alkohol- und Substanzkonsums bei Personen mit affektiven Störungen mittels Markern aus Haare, Blut- und Urinproben in Zusammenarbeit mit  Prof. Dr. med. Friedrich Wurst, Salzburg, PD Dr Michel Yegles; Laboratoire National de Santé Toxicologie; Université du Luxembourg und Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Weinmann; Institut für Rechtsmedizin; Universitätsklinikum Freiburg.

Schlagworte

Alkoholkonsum, Substanzmittelkonsum, affektiven Störungen
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...