« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Bereitstellung von PDM-Basisdiensten als dynamisch anpassbare CORBA-Dienste
Projektbearbeiter:
Dimitri Giwerzew
Finanzierung:
Industrie;
Im Rahmen des Verbundprojektes "Innovative Technologien und Systeme für die virtuelle Produktentstehung" (iViP) (Projektträger: BMBF, Antragsteller: Volkswagen AG) ist die Entwicklung und industrielle Einführung von innovativen PDM-Werkzeugen vorgesehen. Die B.I.M. Consulting mbH und das ITI vereinbarten eine Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Entwurfs und der Implementierung von PDM-Basisdiensten. Eine Grundkomponente der PDM-Basisdienste ist das Repository, das aus vier Schichten besteht: dem Objektmodell-, dem Applikations-, dem PDM- und dem Verteilungs-Repository. Das Repository dient dazu, eine dynamisch konfigurierbare Metabeschreibung für Objekte und deren Abhängigkeiten untereinander anderen Komponenten der Architektur zur Verfügung zu stellen. Das Repository stellt deshalb verschiedene Schnittstellen zu den Komponenten bereit: zum Definitionstoolset, welches eine graphische Benutzeroberfläche zur Konfiguration des Repository bietet, zur Datenbereitstellung und zur Zugriffs-Schicht, die für den Transport der Daten von den Datenquellen zu Applikationen sorgen und zu den PDM-Engines, die höherwertige Funktionen bereitstellen.Ausgehend von einem strikt objektorientierten Ansatz sollen in diesem Projekt unter Nutzung von Middlewaretechniken (z.B. CORBA) plattformunabhängige, verteilte PDM-Basisdienste bereitgestellt werden, wobei der Schwerpunkt der Tätigkeiten des Bearbeiters auf dem Repository liegt.

Schlagworte

Basisdienst, Objektmodell, Produktdatenverwaltung, Repository
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...