« Projekte
Aufarbeitung von Apfeltrestern und Verarbeitungsrückständen von Gewürzpflanzen zur ganzheitlichen Nutzung in der Lebensmittelindustrie
Projektbearbeiter:
(FH) Claudia Bartkowiak, Beatrix Parthey
Finanzierung:
Bund;
Das Forschungsvorhaben als Teil des Verbundprojektes "Aufarbeitung von pflanzlichen Abprodukten der Lebensmittelproduktion zur Abfallverminderung und Gewinnung von bioaktiven Produkten" wird am Institut für Lebensmittel-Technik und Qualitätssicherung e.V. Köthen (Aninstitut der Hochschule Anhalt) bearbeitet. Forschungsschwerpunkt dieses Teilprojektes ist die Untersuchung von energetisch günstigen mechanischen Verfahren zur Feinstzerkleinerung für die im Produktionsprozeß von Apfelsaft anfallenden nassen Apfeltrester bzw. für die bei der Verarbeitung von Petersilie, Dill und Basilikum nicht unmittelbar verarbeitbaren Stengel und Blattreste dieser Gewürzpflanzen. Aus diesen Pflanzenteilen sind pastöse Halbfabrikate oder Pulpen herzustellen, die unter Ausnutzung ihrer ernährungsphysiologisch bedeutsamen Zusammensetzung bei der Herstellung z.B. von ballaststoffhaltigen, bioaktiven Getränken oder im Falle der Gewürzpflanzennebenprodukte beispielsweise als Würzmittel oder als Bestandteil bei der industriellen Speisenproduktion eingesetzt werden können. Im Sinne des Förderschwerpunktes "Intergrierter Umweltschutz in der Ernährungsindustrie sollen so energieintensive Trocknungsverfahren vermieden und eine nachhaltige Reduzierung von Abprodukten erzielt werden.

Schlagworte

Abfallverminderung, Apfeltrester, Feinstzerkleinerung, Getränk, Gewürzpflanze, Lebensmittel
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...