« Projekte
Analyse und Optimierung der Geschäftsprozeßorganisation in klein und mittelständischen Unternehmen der Region unter Beachtung von E-Commerce-Entwicklungen
Projektbearbeiter:
Wolfgang Neumann
Finanzierung:
Haushalt;
Um sich den Herausforderungen der heutigen Zeit, wie weniger Kosten, mehr Qualität, eine bessere Wirtschaftlichkeit und letztendlich eine stärkere Wettbewerbsfähigkeit, erfolgreich stellen zu können, stehen heute viele Unternehmen vor der Aufgabe, gewachsene Strukturen zu verändern. Trotz der vielfältigen Organisationsbegriffe wie CIM, Lean-Management oder Business Process Reengeneering besteht ein stabiler Trend, die Gestaltung und Steuerung von Geschäftsprozessen als wichtigste Organisationsaufgabe zu betrachten und zu realisieren. Der Begriff "Geschäftsprozeß" ist universell definiert. Er beschreibt den Ablauf eines für die Wertschöpfung einer Organsiation wichtigen Prozesses von seiner Entstehung bis zu seiner Beendigung. Die Modellierung von Geschäftsprozessen gehört damit zu den grundlegenden Arbeiten der Restrukturierung und zielgerichteten Zukunftsplanung von Unternehmen. Dass der Übergang von einer funktionsorientierten zu einer prozessorientierten Organisation die Arbeitsabläufe optimiert und eine stärkere Ausrichtung auf den Kunden ermöglicht, ist vielen Betrieben bewußt geworden. Mit dem Forschungsprojekt soll dazu beigetragen werden, der wachsenden Nachfrage von Betrieben nach entsprechender Unterstützung Rechnung zu tragen und damit gleichzeitig den aufzubauenden Beratungs-, Schulungs- und Konsultations-stützpunkt für die Praxis zu stärken.Der Schwerpunkt der Arbeiten besteht in der Analyse und Optimierung der Geschäftsprozess-organisation in klein- und mittelständischen Unternehmen der Region. Dazu kommen verstärkt moderne Softwaretools zum Einsatz, wobei insbesondere das ARIS Toolset vom IDS Prof. Scheer favorisiert wird.Das ARIS-Toolset ist ein Rahmenkonzept und eine Methode zur vollständigen Beschreibung und Modellierung von Geschäftsprozessen. Es unterstützt den Benutzer bei der Analyse des Istzustandes sowie bei der Erarbeitung von optimierten Sollabläufen.Der Einsatz eines solchen Systems unterstützt u.a. die unternehmensweite Koordin ation von Prozessen, macht die Abläufe transparenter, vermindert Fehlerquellen, spart Zeit bei standardisierten Abläufen und ermöglicht ein teamorientiertes Arbeiten.Durch den zunehmenden Einsatz von E-Commerce-Entwicklungen auch in den klein- und mittelständischen Unternehmen verlagern sich die Geschäftsprozesse mehr und mehr ins Internet. Die neueste Version des ARIS-Systems ermöglicht die Abbildung derartiger Abläufe und unterstützt ein unternehmensübergreifendes Herangehen.

Schlagworte

ARIS-Toolset, Geschäftsprozeß, KMU, Reengineering, e-Business
Kontakt
Prof. Dr. Jörg Schmidt

Prof. Dr. Jörg Schmidt

Hochschule Anhalt

FB 2: Wirtschaft

Strenzfelder Allee 28

06406

Bernburg (Saale)

Tel.+49 3471 3551342

Fax:+49 3471 3551399

j.schmidt@wi.hs-anhalt.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...