« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Analyse des mechanischen Schädigungsverlaufes von PP-Werkstoffen infolge medialer und thermischer Beanspruchung
Projektbearbeiter:
Beate Langer, MSc. Hoang Xuan Tung
Finanzierung:
Industrie;
Analyse des mechanischen Schädigungsverlaufes von PP-Werkstoffen infolge medialer und thermischer Beanspruchung
Spritzgussbauteil aus einem nukleierten Polypropylen/Glasfaser (PP/GF) Verbundwerkstoff
Im Rahmen dieses Projektes sollte der Einfluss thermischer und medialer Beanspruchungen auf das Eigenschaftsniveau von nicht nukleiertem und nukleiertem Polypropylen (PP) und PP/Glasfaser (GF)-Verbunden untersucht werden. Als Modellwerkstoffe dienten dabei folgende Werkstoffe: PP-Homopolymer (nicht nukleiert), PP-Homopolymer nukleiert, PP-Homopolymer + 30 M.-% Glasfasern (nicht nukleiert) und PP-Homopolymer + 30 M.-% Glasfasern nukleiert.Die thermische Beanspruchung erfolgte bei 80°C und unterschiedlichen pH-Werten von 5, 7 und 9, wobei Beanspruchungszeiten von 0, 6, 12, 24, 48, 96 und 240 Stunden realisiert wurden.Die mechanische Grundcharakterisierung der der unterschiedlich beanspruchten PP-Werkstoffe erfolgte unter Verwendung des Zugversuches, der Härtemessung und des konventionellen Kerbschlagbiegeversuches. Weiterhin wurden bruchmechanische Zähigkeitskennwerte ermittelt. Zur Aufstellung von korrelativen Beziehungen zwischen mechanischen Eigenschaften und der Morphologie wurden werkstoffanalytische Verfahren zur mikrographischen Beurteilung der PP-Werkstoffe herangezogen. Auf der Grundlage dieser Untersuchungen konnten einsatzoptimierte Verbundwerkstoffe definiert werden, die beim Industriepartner in Haushaltsgeräten verwendet werden, die erhöhten thermischen und medialen Beanspruchungen ausgesetzt sind.

Schlagworte

Nukleierung, Polypropylen (PP)/Glasfaser (GF)-Verbund, Wasseraufnahme, Zähigkeit
Kontakt
apl. Prof.  Dr.  habil. Wolfgang Grellmann

apl. Prof. Dr. habil. Wolfgang Grellmann

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Zentrum für Ingenieurwissenschaften (bis 09/2016)

Eberhard-Leibnitz-Straße 2

06217

Merseburg

Tel.+49 3461 462777

wolfgang.grellmann(at)iw.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...