« Personen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Portraitbild

Prof. Dr. habil. Hans-Jürgen Mägert

Holzmarkt 1

06366

Köthen (Anhalt)

Tel.+49 3496 672581

h.maegert@bwp.hs-anhalt.de

Zur Homepage

Profil

Vita

1977-1983Studium der Biologie an der Technischen Hochschule Darmstadt.
1983-1984Diplomarbeit im Arbeitskreis von Prof. Hans-Günter Gassen, Institut für Biochemie, Technische Hochschule Darmstadt ("Klonierung einer Glucosedehydrogenase aus Bacillus megaterium mit Hilfe des Bakteriophagen Lambda").
1984-1987 Doktorarbeit im Arbeitskreis von Prof. Dr. H.-G. Gassen, Institut für Biochemie, Technische Hochschule Darmstadt ("Charakterisierung und Chromosomen­loka­lisation des Gens für den humanen Serinproteinase-Inhibitor Antileuko­pro­tea­se / HU­SI-I"). 
1988Promotion zum Dr. rer. nat. an der Technischen Hochschule Darmstadt.   Betreuung eines Biotechnologie-Kurses an der Menoufia Universität in Shebin El-Koum bei Kairo / Ägypten.
1988-1989 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitskreis von Prof. Dr. Dr. Wolf-Georg Forss­mann, Institut für Anatomie und Zellbiologie, Universität Heidelberg.
ab 1989 Leiter der Abteilung IV - Zell- und Molekularbiologie des Niedersächsischen Institutes für Peptid­forschung GmbH (IPF, ab 
2000IPF Pharma­Ceuticals GmbH) Hannover (Direktor Prof. Dr. Dr. W.-G. Forssmann).
1994 Verleihung des Jan Brod Wissenschaftspreises.
1998 Verleihung des Sir Hans Krebs Wissenschaftspreises.
1999 Basierend auf der Habilitationsschrift "Vergleichende Molekularbiologische Analyse des Guanylin / Uroguanylin - Hormonsystems" Verleihung der Venia legendi für das Fach Mole­kularbiologie an der Medizinischen Hochschule Hannover.
1999 Zweiter Platz im 1999 Lapides Essay Contest on Urodynamic and Neurourology Research.
1999 Positionierung auf Platz 3 der Berufungsliste für eine C3-Professur für Molekular­bio­logie an der Universität Hamburg.
2002 Berufung zum C3-Professor für "Molekulare Biotechnologie" an der HS Anhalt (FH), Standort Köthen.
April 2003 Beginn der Tätigkeit als Professor für "Molekulare Biotechnologie" an der HS Anhalt (FH), Standort Köthen.
2010 Gastprofessur an der University of Indonesia, Jakarta.

Expertenprofil

Molekularbiologie
  • Serinproteinasen und Inhibitoren und ihre Rolle bei Hauterkrankungen und Entzündungen
  • Proteinase-aktivierte Rezeptoren (PARs) und ihre Rolle bei Hauterkrankungen und Entzündung
  • Lipocaline und chemische Kommunikation

Forschung • Kooperationen

Forschergruppen

Projekte

Die Daten werden geladen ...

Kooperationsliste

  • Prof. Dr. Wolf-Georg Forssmann, Medizinische Hochschule Hannover
  • Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), Halle/Saale
  • Probiodrug AG, Halle / Saale

Publikationen

Publikationsliste

2005
Die Daten werden geladen ...