« Personen

Prof. Dr. Thomas Klein

Universitätsplatz 12

06108

Halle (Saale)

Tel.+49 345 5524017

Fax:+49 345 5527069

thomas.klein@altertum.uni-halle.de

Profil

Vita

1979-1985

Studium der Klassischen Philologie, Mittellateinischen Philologie und Philosophie in Bonn

1985

Promotion in Klassischer Philologie bei Prof. Dr. Otto Zwierlein (Bonn)

1986-1989

Stipendiat der DFG (Projekt: Die Überlieferung der Werke Guidos von Bazoches)

1989-1990, 1991

Wiss. Mitarbeiter am Seminar für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit Bonn

1990-1992

Lynen-Stipendiat der Alexander-von-Humboldt-Stiftung am Pembroke College der University of Cambridge (Betreuer: Prof. M. D. Reeve; Projekte: Antikenrezeption bei dem Chronisten Helinand von Froidmont; Gender Studies: Misogyne Literatur des lateinischen Mittelalters)

1992-1998

Wiss. Assistent am Seminar für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit Bonn (Prof. Dr. Dieter Schaller)

1997

Habilitation und Erteilung der Venia legendi für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit durch die Philosophische Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

1997-1998

Vertretungsprofessur für Latinistik an der Bergischen Universität-Gesamthochschule Wuppertal

1999-2002

Forschungsauftrag der DFG für das Projekt: Supplementband zu Dieter Schaller/Ewald Könsgen, Initia carminum Latinorum saeculo undecimo antiquiorum. Bibliographisches Repertorium für die lateinische Dichtung der Antike und des früheren Mittelalters, Göttingen 1977

2001-2002

Vertretungsprofessur für Lateinische Philologie des Mittelalters an der Ludwig-Maximilians-Universität München

2002

Selbstvertretung in der Professur für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

15.6.2002

Ernennung zum Universitätsprofessor für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Expertenprofil

Mittel- und Neulatein
  • Weltchronistik (Guido von Bazoches)
  • Pragmatische Schriftlichkeit (Alexander Neckam, Gilles de Corbeil, Konrad von Mure)
  • Gender Studies (Mathieu de Boulogne, Jehan Lefèvre, Christine de Pizan)
  • Hagiographie (Theophilus, Eustachius, Alexius)
  • Verssatire und Invektive (Gilles de Corbeil, Michael of Cornwall)
  • Exempelliteratur des Hochmittelalters (Petrus-Alfonsi-Rezeption)

Forschung

Projekte

Die Daten werden geladen ...

Publikationen

Publikationsliste

2015
Die Daten werden geladen ...
2014
Die Daten werden geladen ...
2013
Die Daten werden geladen ...
2012
Die Daten werden geladen ...
2011
Die Daten werden geladen ...
ältere
2010
Die Daten werden geladen ...
2009
Die Daten werden geladen ...
2008
Die Daten werden geladen ...
2006
Die Daten werden geladen ...
2005
Die Daten werden geladen ...
2003
Die Daten werden geladen ...