« Personen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Portraitbild

Prof. Dr. Carola Griehl

Bernburger Str. 55

06366

Köthen (Anhalt)

Tel.+49 3496 672526

carola.griehl@hs-anhalt.de

Zur Homepage

Profil

Vita

Beruflicher Werdegang:

1983-1986

wissenschaftliche Aspirantur und Doktorarbeit beim VEB Berlin Chemie
Thema der Dissertation: Neue Additive zur Senkung der Racemisierung bei Peptidsynthesen nach der Carbodiimid-Methode

1987

Promotion (Dr. rer. nat.), Prädikat: „Mit Auszeichnung" Adam-Kuckhoff-Preis auf naturwissenschaftlichem Gebiet

1986-1994

wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Organische Chemie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg/ AG Biochemie (Prof. Dr. Hans Jeschkeit)

1994-1996

wissenschaftliche Assistentin (C1) am Institut für Organische Chemie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; Leiterin der Arbeitsgruppe „Medizinische Chemie“

seit 1997

Professur Biochemie (C2) an der Hochschule Anhalt, Lehrgebiete: Biochemie, Enzymologie und Stoffwechsel, Phototrophe Biotechnologie, Bioanalytik

2003-2007

Studienfachberaterin des Studienganges Biotechnologie

2004-2011

Vizepräsidentin für Studium und Lehre der HS Anhalt: Einführung international üblicher Studienabschlüsse (BA, Master), Qualitätssicherungsmaßnahmen; Leiterin der Koordinierungsstelle für Akkreditierung und Evaluation

seit 2004

Stellvertretende Vorsitzende des Life Sciences-Centers der Hochschule Anhalt

2010

BMBF-Themenbotschafterin für das Wissenschaftsjahr „Zukunft der Energie“

seit 2011

Gründung und Leitung des Biosolarzentrums an der HS Anhalt, gemeinsam mit der Firma GICON GmbH

2013

Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation aus Sachsen-Anhalt / Kategorie Innovativste Vorhaben der Grundlagenforschung: „Wirkstoffe aus Algen zur Prävention gegen Alzheimer-Demenz“, gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie Halle und dem Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie in Halle

2013

Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation aus Sachsen-Anhalt / Kategorie Innovativste Allianz: „Tannenbaum-Reaktor - ein innovatives System zur Mikroalgenkultivierung“ , gemeinsam mit der Firma GICON GmbH

seit 2015

Aufbau und Leitung der Landesschülerakademie



Sonstige Tätigkeiten:
·      Gutachterin für verschiedene wissenschaftliche Journale und nationale und internationale Fördermittelgeber
·      Jurorin des Nachwuchswettbewerbes Jugend forscht und des Bundesumweltwettbewerbes
·      Mitgliedschaft in nationalen und internationalen Organisationen: GDCh, ESMB, DECHEMA
·      Mitarbeit in Hochschulgremien (Senat, Forschungskommission, Fachbereich)
·      Beiratsmitglied des Mitteldeutschen Weininstitutes für Weinforschung der HS Anhalt

Expertenprofil

1986-1999: Untersuchungen zur Diastereoselektivität bei Peptidsynthesen
  • Synthese und HPLC-Trennung diastereomerer Peptide unter Nutzung von UV- und Fluores-zenz-Detektion, IR-/NMR-spektroskopische und chromatographische Methoden zur Kinetik des Peptidbindungsschrittes; Bestimmung von Hydrophobizitätskonstanten
  • Entwicklung von Inkrementsystemen zur Vorhersage und praktischen Durchführung dias-tereoselektiver Peptidsynthesen, QSWA-Korrelation, quantitative Beschreibung von Epime-risierungsmechanismen
  • Einsatz mesogener Organisationsstrukturen zur Stereoregulation der Peptidsynthese; Synthese neuartiger Kupplungssreagenzien zum Aufbau chiraler Peptidwirkstoffe (Additiv-Releasing-Reagenzien); Untersuchungen zum Assoziatverhalten diastereomerer Peptide
  • Asymmetrische Knüpfung von C-N-Bindungen durch Addition von N-Nucleophilen an die prochirale Doppelbindung von a,b-ungesättigten Aminosäurederivaten
  • Synthese insulinunabhängig metabolisierender Süßstoffe auf Peptidbasis

seit 1999: Entwicklung von Verfahren zur Erzeugung von Biogas aus Bioabfällen
  • Mikrobiologische und analytische Untersuchungen (Headspace-GC, GC-MS, RP-HPLC, CE-MS/MS, LC-MS/MS) zur Fermentation von Proteinen (Casein, Molkeproteine) und protein-reichen Reststoffen
  • Identifizierung von Enzyminhibitoren des anaeroben Proteinabbaus bei der Vergärung von Speiseresten, nachwachsenden Rohstoffen und Restalgenbiomasse
  • Entwicklung von Schnelltestsystemen zur Früherkennung von Prozessstörungen und Identi-fizierung von Indikatorsubstanzen in Biogasanlagen

seit 2001: Beiträge zur Entwicklung der Algenbiotechnologie
  • Aufbau einer Algenstammsammlung und Etablierung analytischer Methoden zum Nachweis von Algeninhaltsstoffen (mittels Fluorimetrie, RP-HPLC, GC-MS, LC-MS/MS, FT-IR)
  • Kultivierung coccaler Grünalgen zur biotechnologischen Gewinnung von Carotinoiden (Asta-xanthin, Lutein), Lipiden (Sulfolipide) und Peptiden; Optimierung von Wachstum und Pro-duktbildung; Übertragung in den Produktionsmaßstab
  • Isolierung und Charakterisierung von Anti-Alzheimerwirkstoffen aus Algen
  • Entwicklung von verbesserten Technologien zur Biomasseaufbereitung und Wertstoffge-winnung (Fest-Flüssig-Trennung, Zellaufschluss, Extraktion, Reinigung )
  • Gründung eines mitteldeutschen Biosolarzentrums in Kooperation mit der GICON GmbH und Aufbau einer Algenpilotanlage nach dem Tannenbaumprinzip zur Kultivierung von Mikroalgen im kg-Maßstab
  • Verfahrenstechnische Optimierung der Tannenbaumtechnologie, Entwicklung von prädika-tiven Steuerungsalgorithmen und Langzeit-Kultivierungskonzepten für großtechnische Al-genproduktionsanlagen
  • Entwicklung integrierter Produktionsprozesse durch Kopplung der Algenbiotechnologie mit der Biogastechnologie

Forschung • Schutzrechte • Kooperationen

Forschergruppen

Projekte

Die Daten werden geladen ...

Lizenzen

Kooperationsliste

  • Linbec UG (mbH), Köthen
  • GICON Großmann Ingenieur Consult GmbH
  • Fraunhofer IZI Leipzig
  • Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP, Leuna
  • Leibniz-IPB Halle
  • Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg
  • Salata AG, Ritschenhausen
  • Universität Leipzig; Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie; Institut für Biologie

Publikationen

Top-5 Publikationen

Die Daten werden geladen ...

Publikationsliste

2016
Die Daten werden geladen ...
2015
Die Daten werden geladen ...
2014
Die Daten werden geladen ...
2013
Die Daten werden geladen ...
2012
Die Daten werden geladen ...
ältere
2011
Die Daten werden geladen ...
2010
Die Daten werden geladen ...
2009
Die Daten werden geladen ...
2008
Die Daten werden geladen ...
2007
Die Daten werden geladen ...
2006
Die Daten werden geladen ...
2005
Die Daten werden geladen ...
2004
Die Daten werden geladen ...
2003
Die Daten werden geladen ...
2002
Die Daten werden geladen ...