« Personen
Portraitbild

Prof. Dr. René Csuk

Kurt-Mothes-Str. 2

06120

Halle (Saale)

Tel.+49 345 5525660

Fax:+49 345 5527030

rene.csuk@chemie.uni-halle.de

Zur Homepage

Profil • Service

Vita

06/1981 II. Diplomprüfung, "mit Auszeichnung"
Diplomarbeit am Institut f. Organ. Chemie:
"Struktur von Borheterocycloalkanen und Bildung
potentiell antitumoraktiver Mannichbasen"

ab WS 1981/82 Doktoratsstudium "Techn. Chemie" an der TU Graz
"Synthese und Struktur von Immunomodulatoren: Acyclo- und Thio-
Muramyldipeptid-Derivate" (Prof. Dr. H. Weidmann)

05/1984 Rigorosum, "mit Auszeichnung"

ab 09/1984 Universitätsassistent bzw. -lektor (Inst. Organ. Chem., TU Graz); Aufbau einer Forschungsgruppe "hochaktive Metalle"

ab 10/1986 als Post-Doktorand/ kantonaler Univ.-Assistent am Org.-
Chemischen Institut der Univ. Zürich (Prof. Dr. A. Vasella)

ab 09/1989 wissenschaftl. Assistent (Pharmazeutisch-Chemisches Inst.,
Univ. Heidelberg) (Prof. Dr. R. Neidlein)

04/1992 Habilitation für das Fach "Pharmazeutische Chemie" an der
Univ. Heidelberg; Titel der Habilitationsschrift: " Entwicklung
hochreaktiver Reagenzien und deren Anwendung in der
Synthese ausgewählter Naturstoffanaloga ".

07/1992 Ernennung z. Privat-Dozenten (Pharm.-Chem. Inst., HD)
10/1992 Wissenschaftl. Oberassistent (Pharm.-Chem. Inst., Univ. Heidelberg)

10/92-09/95 Vertretung der Professur "Pharmazeutische Chemie" (C3) an
der Fakultät f. Pharmazie, Univ. Heidelberg

seit 10/1995 Professur C4 für Organische Chemie an der Martin-Luther-
Universität Halle-Wittenberg; Geschäftsführender Institutsdirektor

seit 10/2001 Direktor des Biozentrums d. Univ. Halle

09/1996 bis Dekan des Fachbereichs Chemie
08/2003

09/2001 bis Gesamtdekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät
09/202

Expertenprofil

Organische Chemie: Syntehse von Naturstoffen (Terpene, Triterpene, Kohlenhydrate, Aminsoäuren, Nucleoside, Nucleotide, Stilbene)
Bioorganische Chemie: Verwendung von Enzymen zur stereo-, regio-, und diastereoselektiven Synthese (a)chiraler Moleküle
Antitumoraktive Wirkstoffe
Antiviral-aktive Wirkstoffe
Antimycotica
Antibakteriell-wirksame Verbindungen
Antimalaria-aktive Verbindungen
Antialzheimer-aktive Verbindungen
Anti-Prionen-aktive Verbindungen
Glycosidase-Inhibitoren

Serviceangebot

Synthese von Natrurstoffen Naturstoff-Analogen
Synthese fluorierter Verbindungen
Synthese und Analytik von Verunreinigungen in APIs
Analytik: NMR (Multikern), ESI-MS, UV-vis, IR, Elementaranalyse (C,H,N,S), CD-ORD, optische Drehung,
Antitumoraktive Wirkstoffe
Antiviral-aktive Wirkstoffe
Antimycotica
Antibakteriell-wirksame Verbindungen
Antimalaria-aktive Verbindungen
Antialzheimer-aktive Verbindungen
Anti-Prionen-aktive Verbindungen
Glycosidase-Inhibitoren

Forschung • Kooperationen

Projekte

Die Daten werden geladen ...

Kooperationsliste

  • Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
  • Deutsches Archäologisches Institut (Berlin)
  • Freie Universität Berlin
  • Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt

Publikationen

Top-5 Publikationen

Die Daten werden geladen ...

Publikationsliste

2017
Die Daten werden geladen ...
2016
Die Daten werden geladen ...
2015
Die Daten werden geladen ...
2014
Die Daten werden geladen ...
2013
Die Daten werden geladen ...
ältere
2012
Die Daten werden geladen ...
2011
Die Daten werden geladen ...
2010
Die Daten werden geladen ...
2009
Die Daten werden geladen ...
2008
Die Daten werden geladen ...
2006
Die Daten werden geladen ...
2005
Die Daten werden geladen ...
2004
Die Daten werden geladen ...
2003
Die Daten werden geladen ...