« Personen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Portraitbild

Bernburger Strasse 55

06366

Köthen (Anhalt)

Tel.:+49 3496 673100

arne.berger@hs-anhalt.de

Zur Homepage

Prof. Dr. Arne Berger

Arne Berger ist Professor für Mensch-Computer Interaktion an der Hochschule Anhalt. Er hat Design studiert und in Informatik promoviert. Er war Preisträger des Wettbewerbs Interdisziplinärer Kompetenzaufbau des BMBF und ist kompetent in der Kollaboration mit vielfältigen Fachkulturen und der Leitung interdisziplinärer Teams. Er hat Erfahrung darin, Menschen aus der Bevölkerung in Technikentwicklungsprozesse einzubinden, um mit Ihnen zukünftige Technologien zu explorieren und wünschenswerte Zukünfte zu imaginieren. Sein Berufungsgebiet leitet er nicht entlang der Möglichkeiten technischer Innovation, sondern entlang der Bedürfnisse, Werte und Träume der Menschen, mit dem Ziel einer lebenswerten und gerechteren Welt für alle. Er ist Sprecher der Fachgruppe Partizipation in der Gesellschaft für Informatik. Vor seiner akademischen Karriere hat er Typographie gelehrt, ist ehemaliger Einwohner von #BlackRockCity und nimmt lokale Delikatessen ein klein wenig zu ernst.

Profil • Service

Vita

Ich bin Professor für Mensch-Computer-Interaktion an der Hochschule Anhalt und mich faszinieren die komplexen, idiosynkratischen und unbeabsichtigten Interaktionen zwischen Menschen und digitaler Technologie. Meine Arbeit ist von der skandinavischen Tradition des Participatory Design geprägt, die anerkennt, dass diejenigen, die von einer Zukunftstechnologie betroffen sein werden, bei ihrer Entwicklung ein aktives Mitspracherecht haben sollen. Mit meiner Forschung fokussiere ich insbesondere auf frühe Phasen von Entwurfs- und Entwicklungsprozessen. Mich interessiert dabei, wie Partizipation durch Co-Design Werkzeuge und Co-Design Methoden initiiert und unterstützt, sowie durch Co-Design Labs verstetigt werden kann. 

Aktuell interessiere ich mich besonders für den Design Space smarter vernetzter Dinge und Services im Kontext des Zuhause. Hier entwickle ich gemeinsam mit Menschen alternative Zukünfte für das smarte und vernetzte Wohnen und fokussiere darauf, wie diese Zukünfte gemeinsam exploriert und kritisch reflektiert werden können. 

Ich bin in den 70ern in Karl-Marx-Stadt geboren, habe Design an der Bauhaus-Universität Weimar bei Prof. Dr. Walter Bauer-Wabnegg, Nicole Heidtke und Wolfgang Keller studiert (Diplom Mediengestaltung 2013). Ich habe ein Doktorat in Informatik der Technischen Universität Chemnitz, wo ich von Prof. Dr. Maximilian Eibl und Prof. Dr. Michael Herczeg betreut wurde. Vor meiner akademischen Karriere habe ich Typographie gelehrt. Ich bin Linkshänder, bin halbwegs weit gereist und nehme lokale Delikatessen ein klein wenig zu ernst.

Forschung
Mit der internationalen MCI-Community bin ich durch regelmäßige gemeinsame Publikationen und Workshops eng verbunden und habe Forschungsaufenthalte am QUT Brisbane (Australien) bei Prof. Margot Brereton, in Berkeley, CA (USA) bei Prof. Aaron Marcus und an der SFU Surrey (Kanada) im Everyday Design Studio bei Prof. Will Odom absolviert. Ich publiziere auf ACM CHI und ACM DIS und reviewe regelmäßig für ACM CHI, ACM DIS, ACM TEI, ACM CSCW, Mensch und Computer und bin Mitglied des Programmkomittees der ACM DIS.

Ich bin Mitglied des Leitungsgremiums des Fachbereichs Mensch Computer Interaktion und Sprecher der Fachgruppe Partizipation in der Gesellschaft für Informatik. Auf der Mensch und Computer Konferenz veranstalte ich gemeinsam mit Prof. Dr. Claude Draude regelmäßig den Workshop Partizipative und Sozialverantwortliche Technikentwicklung. Ich bin Co-Antragsteller des BMBF Projektes Mitmach X an der TU Chemnitz, Gründungsmitglied des Netzwerks Integrierte Forschung und aktiver Unterstützer des ThingsCon Netzwerks. Vorher habe ich das vom BMBF geförderte Nachwuchsforscherprojekt Miteinander (2.5 Mio Euro, 5 Jahre) im Rahmen der Förderung des interdisziplinären Kompetenzaufbaus für die Mensch-Technik-Interaktion im demographischen Wandel an der TU Chemnitz geleitet.

Lehre
In meiner Lehre vermittle ich multidisziplinäre Forschungsmethoden, um Studierende zu ermächtigen, die Kontexte und Lebenswelten derer zu verstehen, für die und mit denen sie gestalten. Studierende setzen sich dabei praktisch mit Forschungsmethoden aus konstruktiven (Interaktionsdesign, Prototyping) und rekonstruktiven (Soziologie, Ethnographie) Paradigmen auseinander und lernen dadurch, die komplexen Wechselwirkungen von Technikentwicklung und sozialen Auswirkungen, besser zu verstehen.

Ich lehre Grundlagen in Mediengestaltung und Mensch-Computer-Interaktion, und biete Wahlpflichtmodule in Interaction Design, Research-through-Design und Design Methoden an. Darüber hinaus setze ich mich für ein Curriculum ein, welches der gesellschaftlichen Verantwortung der Informatik verantwortungsvoll und aktiv gestaltend gerecht wird.

Expertenprofil

Partizipatives Design; Co-Design, Internet der Dinge; Designforschung
Participatory Design, Internet of Things, Design Research

Serviceangebot

Spekulative Technikfolgenabschätzung, Co-Design, Design Thinking

Forschung • Kooperationen

Projekte

Die Daten werden geladen ...

Kooperationsliste

  • Technische Universität Chemnitz
  • Universität Leipzig