« Personen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html

Profil

Vita

Kurzvita

seit 2015

Professur Quantitative Methoden in den Sozialwissenschaften am Institut für Soziologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

2014-2015

Professur für Empirische Sozialforschung, Universität zu Köln und Wissenschaftliche Leitung des Datenarchivs für die Sozialwissenschaften, GESIS – Leibniz-Institut für
Sozialwissenschaften

2013-2014

Juniorprofessor für Bildungs- und Familiensoziologie (W1), Universität Mannheim

2012-2013

Vertretungsprofessur Allgemeine Soziologie I, TU Chemnitz

12/2012

Habilitation an der Human- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, TU Chemnitz (Venia Legendi für Soziologie); Titel der kumulativen Habilitationsschrift: „Prozesse sozialer
Homogenisierung: Zur Entstehung von Ähnlichkeit in sozialen Aggregaten“

03/2008

Promotion zum Dr. phil. am Institut für Soziologie der RWTH Aachen; Titel der Dissertation: „Was hält Partnerschaften zusammen? Psychologische und soziologische Erklärungsansätze zum Erfolg von Paarbeziehungen“



Forschungsgebiete
  • Quantitative Methoden, insbesondere Verfahren zur Analyse von Dyaden und Kleingruppen auf Basis von Mehrebenen- und Strukturgleichungsmodellen
  • Familienforschung und demographische Prozesse (Wahl von Lebensformen, Fertilität, Trennung und Scheidung, Partnerschafts- und Intergenerationenbeziehungen)
  • Gesundheitsforschung (medizinische Forschung, gesundheitliche Ungleichheit)

Institutionelle Tätigkeiten und Mitgliedschaften

Gutachtertätigkeiten
  • Forschungsförderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG); Research Foundation -  Flanders (Fonds Wetenschappelijk Onderzoek - Vlaanderen, FWO), Belgien
  • Fachzeitschriften: Advances in Life Course Research, Comparative Population Studies, Demographic Research, European Sociological Review, Journal of Applied Social Science Studies (Schmollers Jahrbuch), Journal of Family Issues, Journal of Marriage and Family, Journal of Social and Personal Relationships, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, MDA (methods–data–analysis), Population Studies, Schweizerische Zeitschrift für Soziologie, Soziale Welt, Zeitschrift für Familienforschung, Zeitschrift für Soziologie
  • Akkreditierung: externer Gutachter für die Akkreditierung der Studiengänge BA Sociology und MA Comparative Social Research an der Higher School of Economics in Moskau (Agentur: ZEvA, Hannover), Begehung am 29./30.01.2020 in Moskau

Akademische Ämter
  • DGS-Sektionssprecher der Sektion Familiensektion (seit 01/2015)
  • Geschäftsführender Direktor des Instituts für Soziologie (02/2017-03/2019)
  • Vorstandsmitglied des Zentrums für Sozialforschung Halle e.V. (ZSH)
  • Herausgeber der Reihe Familienforschung im VS Verlag sowie des „Halleschen Graureiher“
  • External Fellow am MZES (Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung)

Mitgliedschaften
  • Mitglied im Interdisziplinären Zentrum für Altern (IZAH), MLU Halle-Wittenberg
  • DGS-Sektionen Methoden und Familiensoziologie, European Survey Research Association (ESRA), International Sociological Association (ISA), International Network for Social Network Analysis (INSNA), ISA Research Committee 13, Leisure, European Network on Divorce Research

Organisation von Konferenzen und Sessions

2019

Session „Causal inference in health research“ auf der ESRA-Tagung in Zagreb, Kroatien (zusammen mit K. Loter)

2018

26.09. Organisation der Session „Familien- und Verwandtschaftsbeziehungen im Erwachsenenalter“ auf dem DGS-Kongress, Göttingen
06.-08.06. Chair der Session „Does (un-)employment make people sick?” auf der Zweijahrestagung der European Society for Health and Medical Sociology (ESHMS), Lissabon, Portugal (zusammen mit M. Mikucka und C. Wolf)

2017

20.-21.02. Organisation und Ausrichtung der gemeinsamen Tagung „Familie und Gesundheit“ der Sektionen Familiensoziologie und Medizin- und Gesundheitssoziologie, MLU Halle-Wittenberg (zusammen mit K. Loter)

2016

02.10. Organisation und Moderation der Ad hoc-Gruppe „Dyadische Datenanalyse“ auf dem DGS-Kongress in Bamberg (zusammen mit A. Schmitz und B. Weiß)
01.10. Organisation der Session „Sozialer Wandel der privaten Lebensführung in Deutschland und Europa“ der Sektion Familiensoziologie auf dem DGS-Kongress in Bamberg
02.10. Organisation der Session „Aktuelle Projekte der familiensoziologischen Forschung“ der Sektion Familiensoziologie auf dem DGS-Kongress in Bamberg
02./03.06. Internationaler Workshop zum Thema „Health Inequalities“, MLU Halle-Wittenberg (zusammen mit K. Loter)



Jüngste Vorträge

2019

20.11. Vortrag “Personal growth after gray divorce: A longitudinal view on the dissolution of long-term marriages” auf der Jahrestagung der Gerontological Society of America (GSA) in Austin, Texas (zusammen mit K. Loter, C. Recksiedler, P. Perrig-Chiello)
18.10. Vortrag “Union dissolution and mental health of parents: How do children matter?” auf der Tagung des European Research Network on Divorce, Florenz, Italien (zusammen mit K. Loter)
23.05. Vortrag „Paarinteraktionen und die (De-)Institutionalisierung von Liebesbeziehungen“ in der Vorlesungsreihe der IG Soziologie „Liebe in der Moderne“, MLU
03.04. Vortrag “Soziale Herkunft und Gesundheit im Lebensverlauf in Ost- und Westdeutschland” im Forschungskolloquium des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden

2018

04.10. Vortrag “Modelling effect heterogeneity using fixed-effects impact functions:
A causal analysis of maternal health around divorce, conditional on children’s age” auf der ESA RC21 Midterm Conference, Krakau, Polen (zusammen mit K. Loter)
06.-08.09. Posterpräsentation „Plastizität sozialer Netzwerke von älteren Menschen mit Krebs – ein Scoping Review“ auf dem Gerontologie und Geriatrie Kongress 2018 in Köln
18.07. Vortrag „Protective Effect of Marriage on Health: Instant or Cumulative, Short- or Long-Term?“ auf dem XIX. ISA World Congress of Sociology in Toronto, Kanada (zusammen mit M. Mikucka und C. Wolf)
28.06. Vortrag “Health Trajectories Among Adults Raised in the Former German Democratic Republic and in the Federal Republic of Germany” auf dem Workshop “Family life courses, intergenerational exchanges and later life health” (Organisatorin: Prof. E. Grundy, London School of Economics), London, England
15.06. Vortrag “Protective effect of marriage on health: instant or cumulative, short- or long-term?” angenommen auf der 16th ISQOLS Annual Conference in Hong Kong (zusammen mit M. Mikucka und C. Wolf)
20.03. Vortrag „Protective Effect of Marriage on Health: Instant or Cumulative, Short- or Long-Term?“ auf der International conference on Policies for Happiness and Health in Siena, Italien (zusammen mit M. Mikucka und C. Wolf)



Publikationen

Top-5 Publikationen

Die Daten werden geladen ...

Publikationsliste

2019
Die Daten werden geladen ...
2018
Die Daten werden geladen ...
2017
Die Daten werden geladen ...
2016
Die Daten werden geladen ...
2015
Die Daten werden geladen ...
ältere
2014
Die Daten werden geladen ...
2013
Die Daten werden geladen ...
2012
Die Daten werden geladen ...
2011
Die Daten werden geladen ...
2010
Die Daten werden geladen ...
2009
Die Daten werden geladen ...
2008
Die Daten werden geladen ...
2005
Die Daten werden geladen ...
2004
Die Daten werden geladen ...
2003
Die Daten werden geladen ...