« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Verfahren, Lichtextensometer und Prüfkörper zur berührungslosen Bestimmung der Querkontraktion (DE 199 36 249)
Projektbearbeiter:
C. Bierögel, W. Grellmann
Finanzierung:
Haushalt;
Verfahren, Lichtextensometer und Prüfkörper zur berührungslosen Bestimmung der Querkontraktion (DE 199 36 249)
Laserextensometriesysteme
Die Erfindung bezeichnet ein Verfahren, ein Lichtextensometer und einen Prüfkörper zur berührungslosen Bestimmung der Querdehnung, zur Ermittlung der Querkontraktionszahl und weiterer Werkstoffkennwerte, vorzugsweise bei der mechanischen Werkstoffprüfung im uniaxialen Spannungszustand.Übliche Extensometer zur Werkstoffprüfung, die den Prüfkörper berühren sind bekannt. Zur berührungslosen optischen Bestimmung von Dehnungen eignen sich neben vorbekannten Schattenbildverfahren, interferometrischen Verfahren, Speckle-Interferometer-Verfahren, Doppler-Verfahren, Streifenbildverfahren und, unter Nutzung von Causticen, auch Scannverfahren, welche die Prüfkörperoberfläche im interessierenden Bereich mit einem eindimensional abgelenkten Lichtstrahl in Form eines aufgefächerten Lichtstrahlbündels abrastern.Das Wesen der Erfindung besteht in der Verwendung von vielen, im Winkel schräg zur Spannungsebene orientierten, mit dem Prüfkörper verbundenen Reflexionsstreifen, welche durch ein Lichtextensometer mit mindestens zwei Lichtstrahlbündeln gescannt werden und deren Reflexionsantwort rechentechnisch ausgewertet wird. Aus den Änderungen der Streifenabstände zwischen den Reflexionsstreifen, gemessen in Spannungsrichtung, ist die lokale Längsdehnung sowie, in Verbindung mit dem jeweiligen Versatz zum Schnittpunkt des parallelen Lichtstrahlbündels mit dem zugeordneten Reflexionsstreifen, die Änderung des Winkels der Reflexionsstreifen und daraus die lokale Querkontraktion berechenbar.

Schlagworte

Laser-Bi-Scanner, Lichtextensometer, Querkontraktionszahl, Werkstoffprüfung, Zugversuch
Kontakt
apl. Prof.  Dr.  habil. Wolfgang Grellmann

apl. Prof. Dr. habil. Wolfgang Grellmann

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Zentrum für Ingenieurwissenschaften (bis 09/2016)

Eberhard-Leibnitz-Straße 2

06217

Merseburg

Tel.+49 3461 462777

wolfgang.grellmann(at)iw.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...