« Projekte
Risikofrüherkennung in Konzernen
Finanzierung:
Haushalt;
Täglich sind Unternehmen, und vor allem Konzerneaufgrund ihrer komplexen Strukturen, mit Risiken konfrontiert. Dabei beinhalten die Risiken sowohl Chancen als auch Gefahren. Um diese erkennen und nutzen zu können, ist eine gut ausgebildete Risikofrüherkennung unabdingbar. ln der wirtschaftswissenschaftlichen Literatur gibt es zahlreiche Ausführungen, wie Risikofrüherkennungssysteme ausgestaltet werden können und welche Instrumente eingesetzt werden können. Auch in der Gesetzgebung, speziell im KonTraG, sind Angaben zur Ausgestaltung eines Risikofrüherkennungssystems festgehalten. Diesen Ausführungen müssen sowohl private als auch öffentliche Konzerne Folge leisten. Die Aufgabe besteht darin es am Beispiel der »Stadtwerke Halle« aufzuzeigen, wie die Risikofrüherkennung unter den besonderen Bedingungen in öffentlichen Konzernen erfolgen kann. Hierfür sollten zunächst die grundlegenden Erkenntnisse der Durchführung einer Risikofrüherkennung und die zur Verfügung stehenden Instrumente aus wissenschaftlicher Sicht dargestellt werden. Anschließend sollte gezeigt werden, wie bisher die Risikofrüherkennung bei den »Stadtwerken Halle« vollzogen wird. Daraufhin sollte die Verfasserin die Instrumente der Risikofrüherkennung in Hinblick auf die Einsatzmöglichkeit bei öffentlichen Unternehmen prüfen. Mit Hilfe der kritischen Analyse sollten Gestaltungsempfehlungen gegeben werden.

Anmerkungen

in Zusammenarbeit mit der Stadtwerke Halle GmbH

Schlagworte

..., Schlagwort1, Schlagwort2, Schlagwort3

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...