« Projekte
Jugendgewalt - Erscheinungsformen, Entstehungsbedingungen, Motivationslagen - im internationalen Vergleich
Projektbearbeiter:
KFN Dr. Peter Wetzels
Finanzierung:
Bund;
Das Forschungsprojekt wurde in Kooperation mit der Staatlichen Pädagogischen Universität Wolgograd (Russische Föderation), mit der seit Jahren auf Basis eines Kooperationsabkommens zwischen unseren Hochschulen ein reger Studenten- und Dozentenaustausch stattfindet, sowie dem Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN) an der Universität Hannover durchgeführt. Das KFN hat vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend den Auftrag für ein europaweites Forschungsprojekt zum Thema Jugendgewalt erhalten, wobei der Einbezug der Russischen Föderation in dieses internationale Forschungsprojekt durch die hier dargestellte, von mir getragene Forschung in Wolgograd stattfand.

Anmerkungen

Förderung: Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen

Schlagworte

Befragung, Fragebogen, Jugendgewalt, Schüler, Transformation
Kontakt
Prof. Dr. Rolf Gloël

Prof. Dr. Rolf Gloël

Hochschule Merseburg

Soziale Arbeit, Medien, Kultur

Geusaer Str.

06217

Merseburg (Saale)

Tel.+49 3461 462217

Fax:+49 3461 462205

rolf.gloel@hs-merseburg.de