« Projekte
Entwicklung eines neuen Werkstoffverbundes auf der Basis von Fluorpolymeren
Projektleiter:
Projektbearbeiter:
Dipl.-Phys. Andreas Krombholz, Frank Nagel, Torsten Theumer, Karin Wittich
Finanzierung:
Bund;
Ziel der Arbeiten ist die Entwicklung von thermoplastischen Fluorelastomeren unter Einsatz von Fluorkautschukrecyclingmaterial. Das Elastomer soll kraftstoffresistent und temperaturbeständig sein. Basis für die Arbeiten ist das Gumtec-Verfahren, wonach der gemahlene Kautschuk durch Pfropfung oberflächenmodifiziert und danach mittels eines Haftvermittlers in die thermoplastische Matrix eingebunden wird. Als Matrix dient ein ausgewähltes temperaturbeständiges Fluorpolymer; der Haftvermittler wird durch Pfropfung eines geeigneten mit der Matrix verträglichen weiteren Fluorpolymers hergestellt. Im Rahmen des Projektes erfolgt die Auswahl und Beschaffung geeigneter Rohstoffe, die Modifizierung der Ausgangsprodukte, sowie die Rezepturentwicklung im kleintechnischen Maßstab und Ausprüfung.Mit geeigneten Rezepturen werden Verarbeitungsversuche und eine Anwendererprobung durchgeführt.

Schlagworte

Gumtec-Verfahren, Polymere
Kontakt