« Projekte
Dynamische Veränderungen des Anti-Müller-Hormons unter GnRH-Analoga
Projektbearbeiter:
Dr. med. Anke Britta Brössner
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Das Anti-Müller-Hormon (AMH) ist zum wichtigsten Parameter im Rahmen der Beurteilung der Ovarialreserve geworden. Die Veränderung der Ovarialreserve unter einer ultralangen GnRH-Analoga-Therapie sollen anhand von AMH-Messungen vor, während und nach GnRH-Analoga-Therapie evaluiert werden. Die AMH-Werte sollen mit den klinischen Ergebnissen der assistierten Reproduktion korreliert werden.

Anmerkungen

Die Studie stellt eine monozentrische Analyse dar. Sie gibt Auskunft über die Protektion der Ovarialreserve unter GnRH-Analoga. Nach Auswertung der Ergebnisse soll eine Publikation im Jahre 2012 erfolgen.

Schlagworte

Anti-Müller-Hormon, GnRH-Analoga, Ovarialreserve
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...