« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Clusterverbindungen der Hauptgruppenelemente
Finanzierung:
Haushalt;
Ziel des Projektes ist die Synthese und die strukturelle Charakterisierung neuartiger Clusterverbindungen der Hauptgruppenelemente. Unser besonderes Interesse gilt polynuclearen Element-Stickstoff- und Element-Chalkogen-Verbindungen. Typische Clusterstrukturen sind z. B. Heterokubane, wie man sie bei Indium-Stickstoff-Verbindungen des Typs [R4In4(NR)4] findet, oder Adamantan-Gerüste, die in Zinn-Chalkogen-Verbindungen der Zusammensetzung R4Sn4E6 vorliegen. Neben spektroskopischen Methoden (IR, NMR) wird vor allem die Röntgenbeugung zur Strukturaufklärung eingesetzt.

Schlagworte

Clusterverbindung, Kristallstrukturanalyse, Käfigverbindung
Kontakt

Prof. Dr. Kurt Merzweiler

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Naturwissenschaftliche Fakultät II

Institut für Chemie

Kurt-Mothes-Str. 2

06120

Halle (Saale)

Tel.+49 345 5525623

kurt.merzweiler(at)chemie.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...