« Projekte
Charakterisierung von kleinen regulatorischen RNAs mit putativer Rolle in der Virulenz von <I>Xanthomonas campestris</I> pv. <I>vesicatoria</I>
Projektbearbeiter:
Ulla bonas
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Die Pathogenität des pflanzenpathogenen Bakteriums Xanthomonas campestris pv. vesicatoria (Xcv) hängt von dem Typ III-Sekretionssystem (T3SS) ab, das Effektorproteine in die Wirtszelle injiziert. Das T3SS wird spezifisch in planta durch die regulatorischen Proteine HrpG und HrpX aktiviert. HrpG vermittelt die Expression eines genomweiten Regulons, das auch durch kleine RNAs (sRNAs) beeinflusst wird. Dies führt zur Modulation der bakteriellen Virulenz. In der ersten Förerderphase wurden sRNAs aus Xcv 85-10 mittels Hochdurchsatz-Sequenzierung des Transkriptoms, Bioinformatik und Northern-Analysen identifiziert. Ein Beispiel ist die stark strukturierte sRNA sR72, die für volle Virulenz benötigt wird. Außerdem wurden experimentell weitere sRNAs und cis-kodierte Antisense RNAs mit einer Rolle in der Virulenz identifiziert. In diesem Projekt sollen ausgewählte Xcv sRNAs funktionell charakterisiert und ihre Zielmoleküle identifiziert werden.

Schlagworte

Typ III-Sekretionssystem (T3SS), Xanthomonas, Xcv sRNAs, sRNAsR 72
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...