Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Publikationen
Publikation

Vom Kriegshandwerk zum ritterlichen Theater - zum Wandel adliger körperlicher Bildung im Mittelalter (1200-1500)

Thomas, Michael
Bildungspotenziale im Sport . - Hamburg : Czwalina, ISBN 978-3-88020-533-8, S. 115-116; Schriftenreihe der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft; 191, 2009; Kongress: Sportwissenschaftlicher Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft; 19 (Münster) : 2009.09.16-18
Bibliographie: Originalartikel in begutachteter zeitschriftenartiger Reihe
Dr. Michael Thomas

Universitätsplatz 2

39106 Magdeburg

Tel.+49 391 6716722

Fax:+49 391 6716754

michael.thomas@ovgu.de

Im Zentrum der Forschungstätigkeit steht die Rekonstruktion und Darstellung der Sportgeschichte Magdeburgs. Dabei werden immer konkrete Aspekte und spezielle Themen der sportgeschichtlichen Entwicklung Magdeburgs erforscht. Konkret z. B.: Anfänge des Fußballsports, Schulturnen im 19. Jahrhundert, Mädchenturnen im 19. Jahrhundert, Beginn der Leichtathletik, Sport 1945-48. Auf der Ebene der Allgemeinen Sportgeschichte stehen Aspekte der Geschichte der deutschen Turnbewegung und des "Sports" im Mittelalter im Mittelpunkt der Forschungstätigkeit. Spezielle Studien zum "Gymnastiker und Sportpionier" Adolf Werner (1794-1866) und zum "Drehberg"-Wettkampffest (1776-1799) in Anhalt-Dessau stehen im Fokus der Forschungen zur anhaltischen Sportgeschichte. Das Interesse an der anhaltischen Geschichte bezieht auf Themen der Geschichte im 15./16. Jahrhundert und der Revolution von 1848. Zur Zeit stehen Arbeiten über die Reformationsgeschichte Magdeburgs an.
Weitere Publikationen der Autoren